Personalausweis

Hinweis auf die allgemeine Ausweispflicht

Das deutsche Personalausweisrecht schreibt vor, dass jeder meldepflichtige Deutsche über 16 Jahren einen gültigen Personalausweis oder Reisepass besitzen muss. Die Ausweispflicht wird auch mit einem gültigen Reisepass erfüllt. Wer jedoch gegen die Ausweispflicht verstößt, verhält sich ordnungswidrig und muss mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung von 10,00 € oder sogar mit einem Bußgeld rechnen.

Ausstellung von Personalausweisen

Der Antrag auf Ausstellung eines neuen Personalausweises wird vom Bürgerbüro im automatisierten Verfahren erstellt. Der Antragsteller muss zur Überprüfung seiner Identität sowie zur Unterschriftsleistung grundsätzlich persönlich erscheinen.

Nach erfolgter Fertigstellung des neuen Ausweises durch die Bundesdruckerei in Berlin erhalten Sie einen PIN-Brief. Sobald Ihnen dieser Brief zugestellt worden ist, können Sie den Personalausweis im Bürgerbüro abholen.

Kann der Antragsteller zur Abholung nicht persönlich erscheinen, so besteht die Möglichkeit, den Ausweis auch von einem Bevollmächtigten abholen zu lassen. In diesem Fall muss jedoch die schriftliche Vollmacht zur Abholung ausgefüllt sein.

In einem glaubhaft nachgewiesenen Notfall kann bei der Beantragung eines Personalausweises auch noch ein vorläufiger Personalausweis mit einer Gültigkeitsdauer von höchstens 3 Monaten ausgestellt werden.

Dieses Produkt erhalten Sie im Bürgerbüro Menden.

Kosten

Ausstellung des neuen Personalausweises für Personen unter 24 Jahren: 22,80 €
Ausstellung des neuen Personalausweises für Personen über 24 Jahren: 28,80 €
Vorläufiger Personalausweis: 10,00 €

Die Gebühr ist am Tage der Antragstellung in bar oder per EC-Zahlung zu entrichten.


Notwendige Unterlagen

Bei der Antragstellung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • 1 biometrisches Lichtbild aus neuester Zeit in der Größe von mindestens 45 x 35 mm (ohne Rand).
  • Geburtsurkunde (Abstammungsurkunde), Heiratsurkunde oder Familienstammbuch
  • der alte Personalausweis; wenn kein alter Personalausweis vorhanden ist, genügt auch ein Reisepass oder ein anderer amtlicher Lichtbildausweis zwecks Identitätsfeststellung. Andernfalls ist eine Bestätigung der Identität durch einen Zeugen erforderlich,
  • bei Spätaussiedlern zusätzlich eine Bescheinigung über die Namensführung und die Spätaussiedlerbescheinigung,
  • Jugendliche vor dem 16. Lebensjahr müssen den Personalausweis gemeinsam mit einem sorgeberechtigten Elternteil beantragen.

Formulare und Informationen zu diesem Produkt: