Herkunftssprachlicher Unterricht


In einigen Mendener Schulen werden ausgewählte Sprachen und die entsprechende nationale Kultur in Ergänzung zum regulären Unterricht angeboten.

Der Herkunftssprachenunterricht ergänzt in der Regel den Unterricht in Klassen der Primarstufe und der Sekundarstufe I. Aufgabe dieses Unterrichts ist es, die muttersprachlichen Fähigkeiten in Wort und Schrift zu erhalten und zu erweitern sowie die für die Landeskunde wichtigen Inhalte zu vermitteln.

Die Anmeldung verpflichtet für die Dauer eines Schuljahres zur regelmäßigen Teilnahme. Über die Teilnahme am Herkunftssprachenunterricht wird eine Bescheinigung ausgestellt.

 

In folgenden städtischen Schulen wird herkunftssprachlicher Unterricht angeboten:

Albert-Schweitzer-Schule Lahrfeld: türkisch

Josefschule Menden: türkisch, griechisch und italienisch

Bischof-von-Ketteler-Schule: türkisch

Hauptschule Am Gelben Morgen: türkisch und Deutsch als Zielsprache

Gesamtschule Menden: Deutsch als Zielsprache


Falls Sie hinsichtlich des Muttersprachenunterrichts noch Fragen haben, können sie sich an das Schulamt für den Märkischen Kreis wenden (Tel.: 02351/966-60). Das Informationsangebot des Märkischen Kreises finden Sie unter www.maerkischer-kreis.de.