Kontakt

02373 903-1352

02373 903-1378
02373 903-101378

Briefwahl - im Rathaus oder zu Hause

Das Briefwahlbüro im Rathaus, Zimmer C 148 (Ratssaal, 1. OG) ist ab dem 23.08.2017 geöffnet. Die Wahlbenachrichtigungen werden im Laufe der nächsten Woche versandt. Auch ohne Wahlbenachrichtigung kann bei Vorlage des gültigen Personalausweise schon gewählt werden. Jedoch bitte nicht wundern: Die Wahlbenachrichtigung wird in an jeden Wahlberechtigten zugestellt, auch wenn dieser bereits gewählt hat. Bereits ab dem 21.08.2017 können Briefwahlunterlagen online beantragt werden.

Die Briefwahl in Menden ist ganz einfach!

1. Sie geben Ihre Stimme persönlich im Rathaus ab   ODER   2. Sie wählen zu Hause per Briefwahl

1. Sie geben Ihre Stimme persönlich ab:

Gehen Sie mit der Wahlbenachrichtigung ins Rathaus. Dort ist im Ratssaal (1. OG Zimmer C 148) das Briefwahlbüro eingerichtet.

Öffnungszeiten des Ratssaales:

Montag 8:15 - 16:00 Uhr
Dienstag 8:15 - 16:00 Uhr
Mittwoch 8:15 - 16:00 Uhr
Donnerstag 8:15 - 17:30 Uhr
Freitag* 8:15 - 12:30 Uhr

*Am Freitag, 22.September 2017, ist der Ratssaal von 8:15 - 18:00 Uhr geöffnet.

Zudem haben Sie die Möglichkeit Ihre Wahlunterlagen persönlich im Ratssaal abzuholen (um dann zu Hause zu wählen. Die Rücksendung des Wahlbriefes erfolgt portofrei).
Bei Vorlage einer ausgefüllten Vollmacht ( Rückseite der Wahlbenachrichtigung) kann auch eine Vertrauensperson Ihre Unterlagen abholen.

2. Sie wählen zu Hause per Briefwahl:

Auch hier haben Sie 2 Möglichkeiten:

  • Sie können die Briefwahlunterlagen per Post beantragen. Den entsprechenden Antrag finden Sie auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung.
    Tragen Sie vorab Ihr Geburtsdatum ein und vergessen Sie nicht zu unterschreiben!

Allgemeine Informationen zur Briefwahl:

Wahlscheine können grundsätzlich nur bis zum 22. September 2017, 18.00 Uhr, beim Wahlamt beantragt werden. Die Frist für den Online-Wahlscheinantrag endet am 22. September 2017 bereits um 11.00 Uhr.

Die Schriftform gilt auch durch Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form als gewahrt. Eine fernmündliche Antragstellung ist unzulässig.