Geschichte mit Gesichtern


Gesichter lassen Geschichte lebendig werden. Im Mendener Museum erzählen sie auf vielfältige Weise von vergangenen Zeiten. Eiszeitliche Tierschädel belegen die dramatischen klimatischen Umbrüche der vergangenen Jahrtausende in unserer Region. Mittelalterliche Münzen zeigen Köpfe bedeutender Persönlichkeiten, die für das Schicksal Mendens bestimmend wurden. Aus ihren Porträts schauen stolze Bürger auf die Besucher herab und machen Standesunterschiede sichtbar. Ein Samurai blickt stumm aus den schwarzen Augenschlitzen seiner Rüstung; ein jüdischer Mitbürger berichtet von seinen Erlebnissen im Dritten Reich. 

Zählt das Mendener Museum auch zu den ältesten Museumsgründungen Westfalens, so lässt die 2002 neu gestaltete Dauerausstellung den Besuch auch heute noch zum Erlebnis werden. Regelmäßige Sonderausstellungen bereichern die ständige Sammlung.