Inklusiver Mobilitätstag 2015

...mobil in Menden

Mobilität ist eine unverzichtbare Voraussetzung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Sie trägt für alle Menschen - ob alt oder jung, mit oder ohne Handicap - wesentlich zur Lebensqualität bei.

Zum ersten inklusiven Mobilitätstag "mobil in Menden - gemeinsam lässt sich was bewegen ..." am Neumarkt, im Bürgersaal und unter dem Zeltdach präsentierten über 20 Vereine, Institutionen und Initiativen Informationen und Aktionen rund um das Thema Mobilität.

Besucherinnen und Besuchern wurde die Gelegenheit geboten, vielfältige Formen der Mobilität zu erleben, individuelle Fragen zu klären und die Angebote vor Ort zu nutzen.

Beteiligte:

ASB Menden: Sichere Versorgung für Ältere, mobiles Notrufgerät -  Bürgerbus Menden e.V.: Besichtigung des Bürgerbusses, Fragen und Anregungen rund um das Angebot - AG Barrierefrei (Inklusionsprozess) und Bürgerbeauftragte: Planungen zur Aktualisierung des barrierefreien Stadtplans Menden (WSG Menden und Rodenbergschule) sowie zu den Internetplattformen wheelmap.org und informierbar.de - Behindertenhilfe Menden e.V.: Informationen zum Fahrdienst für Menschen mit Einschränkungen -  Evangelische Pflegedienste Mark-Ruhr / Diakoniestation Menden: Alltagshilfen, Reiseservice, Alterssimulationsanzug - Klimaschutzmanagement der Stadt Menden: Klimaschutzkonzept und umweltfreundliche Mobilität - Fahrschule Menzer: Präsentation Handicap-Fahrzeug, spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung auf dem Weg zum Führerschein - Malteser Iserlohn/Menden: Mobiler Einkaufskorb, Präsentation Fahrradstaffel - Märkischer Kreis, Wohn- und Pflegeberatung: Informationen zur Wohnraumanpassung, Versorgungs- und Betreuungsangebote - Mendener Ehrenamtlich Tätige (MET) - Demenz und Mendener Initiative Altenhilfe: Häuslicher Entlastungsdienst für pflegende Angehörige von Demenzerkrankten, einfache Geräte und Hilfsmittel zur Mobilisierung - Ehrenamtlicher Seniorenbeauftragter und Mobile Ehrenamtliche Seniorenberatung: Aufsuchende Beratung für Senioren, die nicht mehr mobil sind - Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG): Info-Stand "rund um das Busfahren", Bustraining für ältere und mobilitätseingeschränkte Bürger - Städt. Seniorenberatung: Glücksrad-Aktion rund um Beratungsthemen wie Pflege, Wohnen, Schwerbehinderung, Mobilität - Städt. Seniorentreff: Tanzen, Wandern und Radfahren für Senioren - Stadtwerke Menden:  Mobile App "momend", Befragung zum Thema "Mobility", Präsentation E-Mobilität, Fragen rund das E-Mobil und E-Bike - SGV Sauerländischer Gebirgsverein: Angebote rund um das Wandern - Tep-Art e.V.: Rollator-Parcours, Agillityleitertraining im Rehasport, Spomobil-G-WEG, Terrasensa Pfad, Sturzprävention: "Alles was wackelt..." - Tanzabteilung Schwarz-Weiß Menden im SV Menden 1864 e.V.: Tanzpräsentation der Gruppe "Fit ab 50" - VCD NRW Regionalkoordinatorin: BAGSO-Projekt "Klimaverträglich mobil 60+, Checkliste "Umzug im Alter" -  VKM - Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen: Familienunterstützender Dienst, "Zeitspende", Mobil im rollstuhlgerechten 9-Sitzer-Fahrzeug - Verkehrswacht MK und Verkehrssicherheitsberatung der Polizei: Informationen zur Verkehrssicherheit und zum Fahrsicherheitstraining auch speziell für Senioren - St. Vincenz-Altenheim: Rollstuhl-Begleittraining.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für ihr außerordentliches Engagement!

Darüber hinaus unser Dank für die hervorragende Bewirtung an die Bieberschlümpfe, die Behindertenhilfe Menden, das St. Vincenz-Altenheim und an Tep-Art.