Erfahrungswissen für Initiativen (EFI)

seniorTrainer/in

Bürgerschaftliches Engagement Älterer im EFI - Projekt

 

  • Sie gehören der Generation 50+ an und suchen nach Abschluss der aktiven Familienphase oder in Ihrer nachberuflichen Phase eine neue Herausforderung?
  • Sie möchten sich bürgerschaftlich engagieren und würden gern eine neue, frei gewählte Verantwortungsrolle übernehmen?
  • Sie möchten Ihre Lebenserfahrungen, Kompetenzen und Ideen in neue Projekte einbringen?
  • Sie haben Freude an der Zusammenarbeit mit anderen Menschen und arbeiten gern im Team?

Wenn Sie diese Fragen mit "ja" beantworten, könnte das Programm "Erfahrungswissen für Initiativen" für Sie die richtige Adresse sein:

Kernidee des Programms „Erfahrungswissen für Initiativen“ (EFI) ist es, Menschen in der nachberuflichen Phase Möglichkeiten zu eröffnen, ihren Erfahrungs- und Wissensschatz im Rahmen des freiwilligen bürgerschaftlichen Engagements, gewinnbringend für alle, in der Kommune weiterzugeben. Dabei werden übernehmen die SeniorTrainer/-innen (EFI's) Verantwortungsrollen und tragen zu einem neuen Altersbild bei.

Im Rahmen einer mehrtägigen Weiterbildung erfolgt eine Qualifizierung für die Wahrnehmung der neuen Rolle. Bei der Umsetzung von Projektideen werden die EFI's, die sich vor Ort vernetzen, von der städtischen Anlaufstelle unterstützt.

Das EFI-Programm wurde bis Juli 2012 aus Mitteln des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter gefördert. Die 2013-er Qualifizierungsstaffel hat in Kooperation mit der Stadt Schwerte und der VHS Schwerte stattgefunden. 2015 fand, in Kooperation mit der VHS, die vorerst letzte Qualifizierungsrunde statt.