<April 2018>
MoDiMiDoFrSaSo
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Veranstaltungssuche

[ Eine neue Veranstaltung anmelden ]





BildWannWas und wo
Lego® für Groß und Klein / Stadt Menden
Lego® für Groß und Klein / Stadt Menden
07.04.2018
10:30 Uhr
LEGO®Tag
Jeden ersten und dritten Samstag im Monat

Am LEGO®Tag haben kleine und große Baumeister die Möglichkeit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und nach Herzenslust zu bauen!
Möglich ist dies an jedem ersten und dritten Samstag im Monat in der Kinderbuchabteilung der Dorte-Hilleke-Bücherei.

Wo: Dorte-Hilleke-Bücherei Menden
07.04.2018
11:00 Uhr
Schmarotzerhaus, Poenigeturm mit Hexenschreinen und Stadtmodell
Besichtigung mit kurzen Führungen und Informationen

Das Schmarotzerhaus An der Stadtmauer 5 gibt Einblicke in das Handwerker- und Alltagsleben in einem Mendener "Arme-Leute-Haus" zwischen 1709 und 1930. Der mittelalterliche Poenigeturm in der Turmstraße öffnet seine trutzigen Mauern und kann bis unter das Dach erobert werden. Die dauerhafte Ausstellung "47 Hexenschreine " der Künstlerinnen Ulla Brockfeld und Dagmar Müller macht den Turm zum Kunst- und Geschichtsort. Gleichzeitig kann das Stadtmodell, das Menden in der Zeit um 1830 zeigt, im 1.OG des Rathauses am Neumarkt besichtigt werden (ohne Führung)

 

 

Wo: Schmarotzerhaus (An der Stadtmauer 5), Poenigeturm (Turmstraße), Stadtmodell 1. OG neues Rathaus
07.04.2018
11:00 Uhr
Der Prozessionsweg auf dem "Kalvarienberge" in Menden
Eine historische Wanderung auf den Spuren der Mendener Kreuztracht über den Kapellenberg

In über 300 Jahren Kreuzverehrung in Menden hat sich bis heute die weit über ihre Grenzen bekannte Karfreitagsprozession als fester Bestandteil des religiösen Lebens in Menden entwickelt. Die geführte Wanderung ist für alle Erwachsenen, die gut zu Fuß sind und die sich bergauf und bergab auch auf Waldwegen sicher bewegen können.

Wo: Kirchplatz der St. Vincenz Kirche
08.04.2018
11:00 Uhr
Ausstellungseröffnung "Weitblick"
Künstlerin Anna Assmann stellt aus

Seit einiger Zeit schon arbeitet Anna Aßmann seriell und erschließt sich durch die differenzierten Abwandlungen eines Themas Schritt für Schritt ihre Motive.

In den Arbeiten der hier zu betrachtenden Reihe "Weitblicke" expandieren Raum und Zeit zu dehnbaren Begriffen, die Natur erhält ihren eigenen ungezügelten Ausdruck, der sich auf das Ursprüngliche, Archaische reduziert: Erde, Wasser, Feuer, Licht und Vegetation.

Wo: Foyer des Neuen Rathauses