Umgestaltung des Mühlengrabens

Beschreibung der Maßnahme:

Den wichtigsten Baustein für die Optimierung der Zugänge zum Wasser in der Innenstadt stellt die Umgestaltung des Mühlengrabens dar. Dieser zweigt im Bereich von Battenfelds Wiese von der Hönne ab und mündet nach einer Länge von rund einem Kilometer in der Nähe der evangelischen Heilig-Geist-Kirche wieder zurück in die Hönne. Einer der am besten erlebbaren Abschnitte befindet sich unmittelbar im Innenstadtbereich entlang der Bahnhofstraße, da der Graben hier deutlich breiter ist als im übrigen Verlauf und von beiden Seiten gut eingesehen werden kann.

Durch das historische Gebäudeensemble der alten Schloß-Mühle und den Stadtbild prägenden Baumbestand entlang der Bahnhofstraße ist eine interessante Kulisse für eine verbesserte Nutzung des Mühlengrabens vorhanden. Um das Gewässer stärker in die Stadtstruktur einzubinden, soll zukünftig der Zugang zum Wasser erleichtert werden. 

Mit der Umgestaltung des Mühlengrabens wird die Innenstadtachse Bahnhofstraße gestärkt. Zusätzlich werden ökologische Ansprüche des Gewässers langfristig verbessert.