Bürgermeister dankt für Vernunft an Silvester

Einsatzaufkommen mit normalen Nächten vergleichbar

„Die Mendenerinnen und Mendener waren zu Silvester sehr solidarisch und haben sich an die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung gehalten. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken“, sagt Bürgermeister Dr. Roland Schröder. „Das bestätigt auch unsere Feuerwehr. Die Rettungswagen, zum Beispiel, sind nicht häufiger unterwegs gewesen, als das in einer normalen Nacht der Fall ist. Daher gilt mein besonderer Dank auch den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr, die in der Silvesternacht unterwegs waren oder sich bereitgehalten haben.“ Das Ordnungsamt der Stadt war mit mehreren Teams in der Silvesternacht im Stadtgebiet unterwegs. Auch hier ist das Fazit mehr als positiv. „Vereinzelt gab es Hinweise, denen wir nachgegangen sind“, so Schröder, der in der Silvesternacht selbst eine der blauen Jacken des Ordnungsamtes angezogen hatte und die Kolleginnen und Kollegen im Einsatz unterstütze. „Beispielsweise haben wir eine Gruppe Jugendlicher in Lendringsen kontrolliert. Alle haben sich einsichtig gezeigt. Ohne jede Aggression“, freut sich Schröder.

Alles in allem zieht die Stadtverwaltung ein positives Fazit der Jahreswende in Menden. „Ein solch solidarisches Verhalten ist auch für unser Krankenhaus wichtig. Dort sind die Kapazitäten durch die Corona-Pandemie immer wieder am Limit. Auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des St. Vincenz Krankenhauses gilt mein besonderer Dank.“

Bürgermeister Dr. Roland Schröder. Foto: Stadt Menden