Die Stadt Menden bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen. In diesem Bereich finden Sie Allgemeines, Kontaktadressen und detaillierte Informationen zu den verschiedensten Themen.

Osterfeuer

 

In jedem Jahr werden zum Osterfest zahlreiche Osterfeuer abgebrannt - eine schöne alte Tradition. Die Stadt Menden (Sauerland) möchte keine unnötigen Vorgaben machen und das Abbrennen der geplanten Osterfeuer gestatten, soweit dieses mit den Belangen des Feuer- und Immissionsschutzes sowie mit den Interessen der Allgemeinheit vereinbar ist.

 

Anmeldung und Genehmigung

  • Alle Osterfeuer sind genehmigungs- und gebührenpflichtig.
  • Die Anträge zur Anmeldung des Osterfeuers sind bis 14 Tage vor dem Osterfeuer schriftlich bei der Stadt Menden, Team Sicherheit und Ordnung, Neumarkt 5, 58706 Menden, einzureichen. Dementsprechende Vordrucke finden Sie unter der Rubrik "Downloads".
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen wird jede Genehmigung nur vorläufig erteilt und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Bei unzumutbarer Belästigung ist das Feuer abzulöschen.

 

Brandschutz beim Osterfeuer

Werden die nötigen Sicherheitsabstände eingehalten?

  • 100 m zu bewohnten Gebäuden
  • 50 m zu öffentlichen Verkehrsflächen
  • 25 m zu sonstigen baulichen Anlagen
  • 10 m zu befestigten Wirtschaftswegen

Halten Sie ebenfalls ausreichend Abstand zu Gehölzen und anderen brennbaren Gegenständen. Vermeiden Sie Gefährdungen und Belästigungen sowie Verkehrsbehinderungen durch Rauch. Bei unzumutbaren Belästigungen ist das Feuer abzulöschen.
Glutreste erfordern eine ständige Aufsicht von zwei Personen, davon eine Volljährige.

Osterfeuer dienen der Brauchtumspflege. Sie sind nicht zur Beseitigung von Abfällen gedacht.
 

Brennstoff für das Osterfeuer

In diesen Feuern können geeignete pflanzliche Rückstände, wie z. B. unbehandeltes Holz, Baum- und Strauchschnitt sowie sonstige Pflanzenreste verbrannt werden. Nicht mitverbrannt werden dürfen dabei Abfälle wid z. B. beschichtetes/behandeltes Holz (hierunter fallen auch behandelte Paletten, Schalbretter usw.), Altreifen u. ä.
 

Artenschutz beim Osterfeuer

Für das Osterfeuer aufgeschichtete Reisighaufen werden bereits nach kürzester Zeit von den verschiedensten Kleintieren wie Igel, Kaninchen, Erdkröten und Insekten als Unterschlupf oder Versteck aufgesucht. Das Reisig muss daher kurz vor dem Anzünden vollständig umgeschichtet werden, damit sich die jetzt hier lebenden Tieren einen anderen Unterschlupf suchen können und nicht im Osterfeuer qualvoll verbrennen müssen.

 

Herr A. Molter

a.molter(at)­menden.de02373 903-1416 Team Sicherheit und Ordnung Adresse | Sprechzeiten | Details

Die Genehmigung eines Osterfeuers kostet 20,00 €.

  • schriftlicher Antrag (Vordruck siehe "Downloads")

Antrag Osterfeuer (Vordruck als PDF-Datei)