Integrationswahl

Die Wahl zum Integrationsrat findet immer am Tag der Kommunalwahl statt.
Der Integrationsrat vertritt die Interessen der Mendener Migrantinnen und Mirgranten gegenüber der Politik, der Verwaltung und der Öffentlichkeit
Er setzt sich dafür ein das Migranten und Deutsche auf allen Ebenen, seien sie politisch, gesellschaftlich oder wirtschaftlich bedingt, gleichberechtigt zusammenleben können. Des Weiteren berät er die Mendener und gibt ihnen Hilfestellungen in Fragen des Aufenthaltsrechts. Der Integrationsrat versucht auf parlamentarischem Wege seine Interessen durchzusetzen. Dies können Verbesserungsvorschläge in Schul-, Ausbildungs-, Wohnungs-, Aufenthalts-, und Kindergartensituationen sein.
Der Integrationsrat ist für einige Migranten die einzige Möglichkeit, ihre politische Meinung durch ihre Stimme in Menden einzubringen.
Wählbar sind alle Wahlberechtigten sowie alle Bürgerinnen und Bürger aus Menden, soweit sie das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Wahlberechtigt ist, wer

  • das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat
  • sich mindestens seit einem Jahr rechtmäßig im Bundesgebiet aufgehalten hat
  • mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl ihren Hauptwohnsitz in Menden hat
 

Wahlergebnis vom 25.05.2014

Dieses Wahlergebnis aus Menden kommt live aus den Datenbanken der Wahlämter und wird in Form von Tabellen und Grafiken aufbereitet.

25.05.2014Integrationsratswahl



Wahlergebnis 2010 als PDF-Datei




Wahlergebnisse über das Mobilgerät

Die App "VoteManager" des Anbieters regio iT können Sie direkt aus den App Stores von iTunes und Google herunterladen:

> iPhone-App
> Android-App