Leistungen für Bildung und Teilhabe

Alle Familien mit Kindern u. Jugendlichen unter 18 bzw. 25 Jahren, die ALG-II-Leistungen, Sozialgeld, Wohngeld, Kinderzuschlag oder Sozialhilfe/Grundsicherung beziehen, haben grundsätzlich Anspruch auf diese Leistungen. Informieren Sie sich, was alles möglich ist!

 

Wer ist anspruchsberechtigt und wo muss der Antrag gestellt werden?

Anspruchsberechtigt sind Familien, die eine dieser Leistungen erhalten:

  • ALG-II-Leistungen oder Sozialgeld:  Anträge sind beim Jobcenter zu stellen, das auch Ansprechpartner bei Fragen etc. ist.
    Weitere Informationen auf den Internetseiten des Jobcenters unter www.jobcenter-mk.de
  • Wohngeld, Kinderzuschlag: Für Anträge und Auskünfte ist das Team Bürgerbüro der Stadt Menden (Kontaktinfos im linken Bereich dieser Seite) zuständig.
  • Sozialhilfe/Grundsicherung: Für die Antragstellung und bei Fragen ist das Team Soziales (Kontaktinfos im linken Bereich dieser Seite) Ansprechpartner.

Welche Leistungen gibt es?

Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gibt es zusätzlich zum Regelbedarf sogenannte Bedarfe für Bildung und Teilhabe:

  • Schulausflüge und mehrtägige Klassenfahrten für Schülerinnen und Schüler sowie für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung (KiTa) besuchen.
  • Schulbedarf für Schülerinnen und Schüler Schülerbeförderungskosten für Schülerinnen und Schüler.
  • Lernförderung für Schülerinnen und Schüler.
  • Zuschuss zum Mittagessen für Schülerinnen und Schüler, die eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen, und für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen oder für die Kindertagespflege gezahlt wird.
  • Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres (z.B. Sportverein, Musikschule etc.).

Wie werden die Leistungen erbracht?

Die Leistungen werden mit Ausnahme des Schulbedarfes und der Kosten für die Schülerbeförderung nicht als Geldleistungen erbracht. Die Leistungen werden von der zuständigen Stelle bewilligt und mit dem jeweiligen Leistungsanbieter direkt abgerechnet. Bitte bewahren Sie Rechnungen, Quittungen, Nachweise oder Anmeldungen gut auf, da Sie diese gegebenenfalls vorlegen müssen.

Wie stelle ich einen Antrag?

Für alle Leistungen für Bildung und Teilhabe ist für jedes Kind ein gesonderter Antrag erforderlich - und zwar bevor die Leistung in Anspruch genommen werden soll. Bei der Antragstellung erfahren Sie auch, welche Unterlagen/Bescheinigungen Sie vorlegen müssen.

Weitere Informationen zum Bildungspaket finden Sie auch auf den Internetseiten

Im Bereich Familienlotse finden Sie zahlreiche Informationen z. B. zu Nachhilfe, Hausaufgabenbetreuung, Vereinen und vieles mehr.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich und klären offene Fragen.

Für

  • Schülerinnen und Schüler, die eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen und
  • Kinder in Kindertageseinrichtungen

können die von dieser Einrichtung in Rechnung gestellten Kosten für eintägige Ausflüge und für mehrtägige Klassenfahrten übernommen werden.

Nachstehend finden Sie den erforderlichen Antrag als Vordruck.

Den von Ihnen ausgefüllten Antrag reichen Sie bitte zusammen mit der Bestätigung der Einrichtung/der Schule (zweiter Teil des Vordrucks) ein.

 

Vordrucke:

Bildungs- und Teilhabepaket: Ausflüge und Klassenfahrten - Antragsvordruck

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Allgemeine Angaben (Bitte mit dem ersten Antrag zusammen einreichen)

- am Bildschirm ausfüllbar -


Schülerinnen und Schüler, die eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen, erhalten für die Schulausstattung

  • zum 1. August 70,00 €
  • und zum 1. Februar 30,00 €.

Hierdurch sollen Anschaffungen wie Schultasche, Sportzeug und weiterer Materialien (z. B. Hefte, Stifte, Taschenrechner, Geodreieck) erleichtert werden. Die Leistungen werden direkt an Sie gezahlt.

 

Vordrucke:

Bildungs- und Teilhabepaket: Schulbedarf - Antragsvordruck

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Allgemeine Angaben zum Antrag (Bitte mit dem ersten Antrag zusammen einreichen)

- am Bildschirm ausfüllbar -


Schülerinnen und Schüler, welche die nächstgelegene Schule besuchen und diese nicht zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen können, erhalten einen Zuschuss zu den notwendigen Schülerbeförderungskosten, wenn die Kosten nicht von anderer Seite, insbesondere vom Schulträger, übernommen werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Schülerbeförderung, Schülerfahrkosten.

 

Vordrucke:

Bildungs- und Teilhabepaket: Schülerbeförderungskosten - Antragsvordruck

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Allgemeine Angaben (Bitte mit dem ersten Antrag zusammen einreichen)

- am Bildschirm ausfüllbar -


Einige Kinder brauchen Unterstützung, um in der Schule die Lernziele zu erreichen. Wenn die schulischen Angebote nicht ausreichen, um bestehende Lerndefizite zu beheben und damit das Klassenziel zu erreichen, kann eine ergänzende angemessene Lernförderung gewährt werden.

Dazu ist neben dem Antrag eine Stellungnahme der Schule erforderlich, für die Sie den nachstehenden Vordruck verwenden können. Geben Sie diesen dem Lehrer/der Lehrerin Ihres Kindes.

Den Abrechnungsbogen lassen Sie nach Erhalt der Kostenzusage dann bei der Stelle ausfüllen, bei der Ihr Kind die Lernförderung/Nachhilfe erhält/erhalten soll.

 

Vordrucke:

Bildungs- und Teilhabepaket: Lernförderung - Antragsvordruck

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Lernförderung - Stellungnahme der Schule

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Lernförderung - Abrechnungsbogen

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Allgemeine Angaben (Bitte mit dem ersten Antrag zusammen einreichen)

- am Bildschirm ausfüllbar -


Wenn Schulen, Kindertagespflegestellen und Kindertageseinrichtungen ein gemeinsames Mittagessen anbieten, können Schülerinnen und Schüler und Kinder, die hieran teilnehmen, einen Zuschuss zum Mittagessen bekommen. Für jede Mahlzeit ist von dem Schüler/der Schülerin/dem Kind ein Eigenanteil von 1 Euro zu leisten, der direkt an die Einrichtung/die Schule zu zahlen ist. Die Restkosten können aus dem Bildungs- und Teilhabepaket übernommen werden.

Neben Ihrem Antrag ist eine Bestätigung der Einrichtung/der Schule erforderlich. Nachstehend finden Sie dafür einen Vordruck.

Den Abrechnungsbogen erhält die Einrichtung/die Schule, damit von dort bestätigt wird, wie oft Ihr Kind dort zu Mittag gegessen hat.

 

Vordrucke:

Bildungs- und Teilhabepaket: Zuschuss zum Mittagessen - Antragsvordruck

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Zuschuss zum Mittagessen - Bescheinigung und Information

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Zuschuss zum Mittagessen - Abrechnungsbogen

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Allgemeine Angaben (Bitte mit dem ersten Antrag zusammen einreichen)

- am Bildschirm ausfüllbar -


Möchte Ihr Kind an Vereins-, Kultur- oder Ferienangeboten teilnehmen?

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten ein Budget von 10,00 € monatlich und damit insgesamt bis zu 120,00 € jährlich für Vereins-, Kultur- oder Ferienangebote, um z. B. beim Musikunterricht, beim Sport, bei Spiel und Geselligkeit oder bei Freizeiten mitmachen zu können.

Neben dem Antrag ist die nachstehende Bescheinigung des Leistungsanbieters vorzulegen. Diese lassen Sie bitte vom Verein, der Musikschule etc. ausfüllen und reichen diese mit Ihrem Antrag ein.

 

Vordrucke:

Bildungs- und Teilhabepaket: Teilhabeleistung - Antragsvordruck

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Teilhabeleistung - Bescheinigung

- am Bildschirm ausfüllbar -

Bildungs- und Teilhabepaket: Allgemeine Angaben (Bitte mit dem ersten Antrag zusammen einreichen)

- am Bildschirm ausfüllbar -