Ukraine - Infos für Geflüchtete und Helfende

Die Anfragen von Mendener Bürgerinnen und Bürgern bei der Stadtverwaltung, Geflüchtete aus der Ukraine aufzunehmen, ist sehr groß. Auch kommen in Menden Geflüchtete aus dem Kriegsgebiet an. 

Um schnell und unkompliziert arbeiten zu können, hat Bürgermeister Dr. Roland Schröder eine sogenannte Task Force einberufen, die alle erforderlichen Aktivitäten bei der Stadtverwaltung steuern wird. Die Kolleginnen und Kollegen aus fast allen Bereichen der Stadtverwaltung möchten den Geflüchteten von Anfang an zur Seite stehen. "Unser Angebot richtet sich an alle, die Hilfe suchen oder anbieten", so Schröder.

Eine Übersicht für Helfende, Ankommende, Fragen und Antworten und die Möglichkeit zu spenden, finden Sie auf dieser Seite.


Ukraine - News

Vor dem Neuen Rathaus wehen die Flagge der Ukraine (blau/gelb) und die Europaflagge (goldene Sterne auf blauem Grund)

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine - Task Force bei der Stadtverwaltung

Task Force aus Abteilungen Jugend & Familie, Schule, Sport & Soziales, Zentrale Dienste, Feuer- und Rettungsdienst, Bürgerdienste, Sicherheit & Ordnung, Bürgermeisterbüro und der Verwaltungsvorstand

Weiterlesen

Kostenlose Schnupperkurse für geflüchtete Kinder

Приходьте займатись спортом! - Безкоштовні пробні курси для дітей та молоді з біженців

Weiterlesen
Children Hands Building Schule Means School, Isolated Background

Schulstart für viele ukrainische Schüler*innen

nach den Osterferien. Ergänzende außerschulische Angebote zusätzlich zum Regelunterricht

Weiterlesen

Super Ergebnis beim Lauf für die Ukraine

anke an alle Unterstützer!

Weiterlesen
Vor dem Neuen Rathaus wehen die Flagge der Ukraine (blau/gelb) und die Europaflagge (goldene Sterne auf blauem Grund)

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Hotline für die Ukraine-Hilfe ist ab 11.03.2022 werktags zwischen 8:00 und 11.30 Uhr erreichbar: 02373-903-1199 oder ukraine@menden.de

Weiterlesen


Інформація українською мовою

Informationen in ukrainischer Sprache

Шановні пані та панове,

ласкаво просимо до міста Менден (Sauerland/Зауерланд).

Нижче Ви знайдете важливу інформацію щодо вашого перебування у місті Менден. Якщо в Вас будуть додаткові запитання щодо соціальної допомоги, медичної допомоги та допомоги з житлом, зверніться до робітників нашого відділу.


Meine Damen und Herren, 

Willkommen in der Stadt Menden (Sauerland).

Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen rund um Ihren Aufenthalt in Menden. Wenn Sie weitere Fragen zu Sozialhilfe, medizinischer Versorgung und Wohnhilfe haben, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Важлива інформація для біженців із України (Ukrainisch)
Важная информация для беженцев из Украины (Russisch)
Wichtige Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine (німецька)


Bundesagentur für Arbeit

Телефонна консультація – українською чи російською

Зв’язатися з працівниками служби зайнятості, які володіють українською та російською мовами, можна за цим номером:

Номер телефону: 0911 178-7915

Понеділок - четвер: 08:00 - 16:00
П'ятниця: 08:00 - 13:00

______________________________________________________

 

Telefonische Beratung – auf Ukrainisch oder Russisch 

Unter dieser Nummer erreichen Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit, die Ukrainisch und Russisch sprechen: 

Rufnummer: 0911 178-7915 

Montag bis Donnerstag: 08:00 – 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 – 13:00 Uhr

Für Auskünfte in deutscher Sprache stehen Ihnen weiterhin die bekannten Servicerufnummern zur Verfügung: 0800 4 555500 (für Arbeitnehmer)
und 0800 4 555520 (für Arbeitgeber).



Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine bei der Ankunft in Menden

Ankommen

Hier sind wichtige Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine bei der Ankunft in Menden zu finden.

  • EU-Ebene „Richtlinie über vorübergehenden Schutz“

Auf EU-Ebene wurde die “Richtlinie über vorübergehenden Schutz” für ukrainische Kriegsgeflüchtete beschlossen, die voraussichtlich in der kommenden Woche in Kraft tritt. Die Richtlinie regelt Aufenthaltsrechte, den Zugang zum Arbeitsmarkt und zu Wohnraum, Sozialhilfe, medizinische Unterstützung sowie Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts. An dieser Stelle erhalten Sie in Kürze weiterführende Informationen zu dem speziellen Schutzstatus.

  • Einreise, Visum und Aufenthaltsrecht

Grundsätzlich dürfen Sie als Ukrainer:in ohne Visum in Deutschland und Menden einreisen. Sie brauchen dafür nur einen biometrischen Pass. Reisen Sie ohne Visum ein, dürfen Sie zunächst 90 Tage in Deutschland bleiben. Nach Ablauf der 90 Tage besteht aktuell die Möglichkeit, den visumsfreien Aufenthalt für weitere 90 Tage zu verlängern. Hierzu müssen Sie sich bei der Ausländerbehörde des Märkischen Kreises melden, um den weiteren Aufenthalt abzusichern.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wird es zeitnah eine gesetzliche Regelung geben, die ein längerfristiges Aufenthaltsrecht ermöglichen wird.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, in Menden bei Freunden oder Verwandten unterzukommen gilt: Da Sie sich als ukrainische:r Staatsbürger:in mit biometrischem Reisepass oder mit Schengenvisum legal in Deutschland aufhalten, müssen Sie sich zunächst nicht registrieren oder einen Asylantrag stellen.

 

Informationen rund um die Ankunft in Deutschland BAMF (auch auf Ukrainisch):

https://zugportal.de/collection-type/collection/4wTb0baXrhZTCLqrKVfZca


Informationen zum Aufenthalt

1. Ich habe Verwandte/Bekannte in der Ukraine und möchte diese gerne zu mir nach Menden/Deutschland holen. Ist das möglich?

Ja, Sie können Ihre Verwandten/Bekannten aus der Ukraine zu Ihnen nach Deutschland holen.

Ukrainische Staatsangehörige können visumfrei für einen Kurzaufenthalt bis zu 90 Tagen in das Bundesgebiet einreisen.

Nach Ablauf der 90 Tage besteht aktuell die Möglichkeit, den visumsfreien Aufenthalt für weitere 90 Tage zu verlängern.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wird es zeitnah eine gesetzliche Regelung geben, die ein längerfristiges Aufenthaltsrecht ermöglichen wird (siehe Punkt 2).

 

2. Besteht auf Grund der aktuellen Situation in der Ukraine die Möglichkeit der Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis nach der Einreise in Deutschland?

Grundsätzlich halten sich ukrainische Staatsangehörige nach Ihrer visafreien Einreise für zunächst 90 Tage erlaubt im Bundesgebiet auf (siehe Punkt 1).

Die Bundesregierung hat jedoch mitgeteilt, dass basierend auf einer EU-Richtlinie aus dem Jahr 2001 beabsichtigt ist, ukrainischen Staatsangehörigen ohne ein vorheriges Asylverfahren gem. § 24 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) eine Aufenthaltserlaubnis für bis zu 3 Jahre zu erteilen. Nähere Informationen hierzu stehen aktuell noch aus.

 

3. Können/Müssen ukrainische Staatsangehörige nach Ihrer Einreise in das Bundesgebiet einen Asylantrag stellen?

Ukrainische Staatsangehörige können nach Ihrer Einreise einen Asylantrag beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stellen.

Wir raten zum jetzigen Zeitpunkt jedoch davon ab, da aufgrund der visumfreien Einreise der Aufenthalt gesichert ist und gesetzliche Regelungen zum längerfristigen Aufenthalt geplant sind (siehe Punkt 2).

 

4. Besteht für ukrainische Staatsangehörige nach Ihrer Einreise die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung zu beantragen?

Ja, ukrainische Staatsangehörige können bei akuter Hilfebedürftigkeit Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) für Lebensunterhalt, Wohnraum und Krankenversicherung im Rathaus Menden, Neumarkt 5, Team Integration, Zimmer A 118, beantragen.

 

Kontakt für Terminvereinbarungen:

  • Frau Thal (02373 903-1400)
  • Herr Häner (02373 903-1400)
  • Frau Mette (02373 903-1400)
  • asyl(at)menden.de

 

5. Können/Müssen sich ukrainische Staatsangehörige im Bürgerbüro der Stadt Menden anmelden?

Während des visafreien Kurzaufenthalts von 90 Tagen ist eine Anmeldung normalerweise nicht erforderlich, da dieser nur zu touristischen Zwecken erfolgt.

 

Auf Grund der aktuellen Situation in der Ukraine ist eine Anmeldung im Bürgerbüro jedoch sinnvoll, da dadurch die Kontaktaufnahme gewährleistet ist, um relevante Informationen (z.B. Aufenthaltsrecht, Hilfsangebote) zeitnah zu übermitteln. Die Inanspruchnahme von Leistungen (z.B. Lebensunterhalt, Unterkunftskosten) setzt ebenfalls voraus, dass eine Anmeldung erfolgt ist.

 

Anmeldungen sind im Rathaus, Bürgerbüro, Neumarkt 5, möglich.

Terminvereinbarungen unter 02373 903-1550 und buergerbuero(at)menden.de

 

6. Besteht für die in Menden angemeldeten Kinder die Möglichkeit der Betreuung in einer Kindertagesstätte bzw. des Schulbesuchs?

Ja, Ziel ist es, die Betreuung der Kinder (z.B. Schule) zeitnah zu realisieren und dazu werden noch detaillierte Informationen folgen.

Weitere Informationen für die Schulanmeldung für alle neu zugereisten schulpflichtigen Kinder und Jugendliche finden Sie hier auf der Seite des Teams Schule & Sport.



Sprache lernen:

Die Integrationskurse werden nach ca. 9 Monaten mit der Sprachprüfung Deutschtest-für-Zuwanderer (Zielniveau B1) und dem Test "Leben in Deutschland" abgeschlossen.

Die kostenfreie Teilnahme für Ukrainerinnen und Ukrainer ist möglich, wenn eine der folgenden Bescheinigungen vorliegt:

  • Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG (Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz) oder
  • wenn eine Fiktionsbescheinigung nach § 81 Abs. 3 S. 1 i.V.m. Abs. 5 AufenthG vorgelegt wird.

Der Antrag auf Teilnahme an einem Integrationskurs wird durch die Kursträger gestellt. Dazu muss ein Beratungstermin wahrgenommen werden, bei dem auch die Einstufung erfolgt.

Terminvereinbarungen bei der vhs Menden-Hemer-Balve:
Ansprechpartnerin: Melanie Wirtz
E-Mail: m.wirtz(at)vhs-mhb.de
Telefon: 02373 94713-17
Die Beratung kann nach Absprache auch auf Englisch oder Russisch erfolgen.

Terminvereinbarungen bei der Euro-Schule:
Ansprechpartnerin: Yvonne Simanzig
E-Mail: simanzig.yvonne(at)eso.de
Telefon: 02373 1726730



Für Heferinnen und Helfer:

Sie möchten eine Unterkunft für geflüchtete Menschen anbieten? Hier können Sie sich online registrieren.

Sie möchten sich ehrenamtlich für die in Menden aufgenommenen Ukrainer*innen engagieren? Hier können Sie sich online registrieren.

 

Sie sprechen ukrainisch?

Sie  verfügen über gute ukrainische/russische Sprachkenntnisse und möchten Ihre Unterstützung als Übersetzer*in für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine anbieten. 

Wir freuen uns über Ihr Angebot, die geflüchteten Menschen aus der Ukraine hier in Menden zu unterstützen.

Bitte unterbreiten Sie uns Ihr Angebot unter der zentralen Mailadresse ukraine(at)menden.de und hinterlassen dort Ihre Kontaktdaten, damit wir uns einen Überblick über die Hilfsangebote machen können. Wir werden uns im Bedarfsfall mit Ihnen in Verbindung setzen.

 

Aktives Engagement für Geflüchtete

Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren und die geflüchteten Menschen aus der Ukraine in Menden unterstützen?

Welche konkreten Unterstützungsbedarfe benötigt werden, ist aktuell noch nicht absehbar. Die Verwaltung organisiert hierzu aber bereits jetzt die erforderlichen Vorarbeiten und erfasst alle Engagementangebote. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Kontakt für Ihr Engagementangebot

ukraine(at)menden.de

 

Ukraine Hotline 

02373 903-1199
ukraine(at)menden.de

 

Team Integration   

02373 903-1400
asyl(at)menden.de
(Terminvereinbarung)

Finanzielle Unterstützung für Lebensunterhalt, Wohnen, Krankenversicherung

Bürgerbüro       

02373 903-1550

buergerbuero(at)menden.de


   

Anmeldung

Wohnraumangebote

Wohnraumnachfrage 

asyl(at)menden.de oder

d.broecking(at)menden.de

Online-Formular Wohnungsangebot

Ehrenamtliches

Engagement

ukraine(at)menden.de oder

buergerengagement(at)menden.de

02373 903-1543 oder -1378

Online-Formular Ehrenamtliche Unterstützung

 

 

Weitere Informationen:

Die Organisation Handbook Germany hat wichtige Informationen zur Einreise und zum Aufenthalt für Menschen aus der Ukraine auf Ukrainisch, Russisch und Deutsch erstellt - auch für Ukrainer*innen, die bereits in Deutschland sind:

 

https://handbookgermany.de/de/ukraine-info.html


Geldspenden

"Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft" rufen mit folgendem Konto gemeinsam zu Spenden auf:

BEH und ADH

IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank

Stichwort: ARD/ Nothilfe Ukraine

www.spendenkonto-nothilfe.de

 

"Bündnis Entwicklung Hilft" ist ein Zusammenschluss von Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, DAHW, Kindernothilfe, medico international, Misereor, Plan International, terre des hommes und Welthungerhilfe. German Doctors und Oxfam sind assoziierte Mitglieder.

www.entwicklung-hilft.de

 

"Aktion Deutschland Hilft" ist ein Zusammenschluss von 23 deutschen Hilfsorganisationen, darunter action medeor, ADRA, Arbeiter-Samariter-Bund, AWO International, CARE Deutschland, Habitat for Humanity, HELP - Hilfe zur Selbsthilfe, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst, World Vision Deutschland, Der Paritätische (darüber aktiv: arche Nova, Bundesverband Rettungshunde, Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners, Hammer Forum, Handicap International, Help Age Deutschland, Kinderverband Global-Care, LandsAid, SODI und Terra Tech)

www.aktion-deutschland-hilft.de

 

Sachspenden

Der SKFM sammelt über sein Sozialmarkt Sachspenden. Aktuell werden aber ausschließlich die folgenden Dinge benötigt:

  • aktuell besteht kein Bedarf an Sachspenden!

Spenden können direkt beim Sozialmarkt des SKFM abgegeben werden: Fröndenbergerstraße 38

Annahme von Sachspenden: Di 10 bis 12 Uhr, Do 15 bis 17 Uhr

Zu diesen Öffnungszeiten ist der Sozialmarkt unter 02373 3971964 zu erreichen.

Sachspenden werden auch von der Initiative "Lendringsen hilft" gesammelt. Anfragen zu den benötigten Spenden bitte per eMail an lendringsenhilft(at)gmail.com 

 


Begegnungsstätte

Die Begegnungsstätte „Treff Alt Menden“ ist aus der Erkenntnis erwachsen, dass Begegnung zwischen Menschen die Grundlage für Verständigung und Angenommen sein ist. Aufbauend auf den Erfahrungen des „Café Grenzenlos“, das in zeitlichen Abständen zu interkulturellem Zusammensein in lockerer Atmosphäre einlädt, ist der „Treff Alt Menden“ ein Ort der regelmäßigen Begegnungen, die die ganze Woche über im Herzen unserer Stadt angeboten werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer, den Sie hier downloaden können:

Flyer "Treff Alt Menden"


Paten gesucht

Sind Sie schon Flüchtlingspate? Wenn nein, möchten Sie es gerne werden? Im "Treff Alt Menden" erfahren Sie alles zum Thema "Flüchtlingspate". Den Flyer können Sie hier downloaden:

Flyer Flüchtlingspate


Die Stadtwerke Menden haben eine Sammlung von vielen ehrenamtlichen Hilfsangeboten in ihrer "MoMend"-App zusammengestellt.
Hier können Sie sich umfassend informieren: www.momend.de



Weitere Informationen:

Wie erkläre ich meinen Kindern den Krieg?

Unser Jugendamt erreichen immer wieder auch Fragen von Eltern, die vor dem Problem stehen ihren Kindern zu erklären, was eigentlich Krieg ist und was das für die Menschen bedeutet. Zur Hilfestellung haben wir für Sie einige Links gesammelt:

Kindgerechte Antworten auf Fragen zum KriegSendung mit der Maus (WDR)
Krieg in der Ukraine: Kinder mit Nachrichten nicht allein lassenSchau hin!
Handreichung. Mit Kindern und Jugendlichen über Krieg reden.Servicestelle Jugendschutz
Hintergrundinformationen über den Krieg für ältere Kinder & JugendlicheZDF logo!
Kindernachrichtensendung zum Krieg in der UkraineWDR neun1/2
Kinderradiosendung mit Infos zum KriegWDR - KIRAKA
Fragen zum Krieg. Für Teenies & JugendlicheBerghof Foundation / Friedenspädagogik Tübingen
Tipps für Eltern & Links für KinderFLIMMO
Suchmaschine für Kinder, Infoseiten zum KriegBlinde-Kuh Hamburg
Politik für Kinder, Ukraine aktuellBundeszentrale für politische Bildung
Wenn Nachrichten Angst machen. Für Eltern & KinderZDF logo!
Krieg Kindern erklärtYouTube Video , ZDF tivi
Erklärvideo zum Krieg für KinderYouTube, SRF
Terror und Krieg. Wie erkläre ich das meinem Kind?Schau hin!
Kindgerechte NachrichtenDeutsches Kinderhilfswerk
Mit Kindern über Krieg sprechen.BBK