Ehrenmal Hüingsen

Herzensangelegenheit: Das 1921 errichtete Ehrenmal am Hüingser Ring war ein Wunsch der Einwohner. 1919 hatte man den festen Willen, den Verstorbenen des Krieges zu Gedenken. Dafür gründete man extra einen Ehrenmal-Ausschuss. Gutmütige Einwohner spendeten kräftig, und dank der Organisation der Verantwortlichen, dauerte es nicht lange, bis das Denkmal stand. Aus dem damaligen Ehrenmal-Ausschuss ist der Bürgerverein geworden, der sich im Laufe seiner Geschichte neben der uneigennützigen Hilfe bei diversen Belangen auch der Denkmalpflege annahm.