Tasteninstrumente

Das Akkordeon

Das Akkordeon hat teilweise Tasten, die denen des Klaviers sehr ähnlich sehen. Durch den Luftbalg hat der Klang des Akkordeons aber auch eine charakteristische Nähe zu Blasinstrumenten und zur Orgel. Dadurch wird dieses Instrument sehr vielseitig einsetzbar. Das Akkordeon ist in der südamerikanischen Musik ebenso zuhause wie in der Volksmusik oder in der Klassik. Die Schüler können auf sehr kleinen und leichten Kinderinstrumenten den Unterricht beginnen.

Das Akkordeon wird unterrichtet von:

Nikola Komatina

Reinhold Schnober

Das Keyboard

Das Keyboard ist ein Instrument, auf dem es viele klang-liche und technische Möglichkeiten zu entdecken gibt. Auch wenn die Tastatur auf dem ersten Blick der des Klaviers ähnelt, ist das Konzept des Keyboards völlig eigenständig. Das moderne Keyboard ist nicht zuletzt eine musikalische Schnittstelle zum Computer und somit langfristig gesehen das ideale Werkzeug zur Musikproduktion. Im Erstunterricht wird ein breites Spektrum an Musik aus verschiedenen Stilarten vermittelt. In den Schulen stehen Keyboards zur Verfügung. Für das Üben zuhause sollte ein Tasteninstrument zur vorhanden sein. Leihinstrumente sind begrenzt vorhanden.

Das Keyboard wird unterrichtet von:

Martina Bieschke

Reinhold Schnober

Janko Tajnsek

Das Klavier

Das Klavier ist ein Instrument, bei dem durch Druck auf die Tasten ein Mechanismus ausgelöst wird, der Hämmerchen gegen Saiten schlagen lässt. Weil man durch die Erfindung des Klavieres erstmals ein Tasteninstrument entwickelt hatte, auf dem leise und laut gespielt werden kann, nannte man es auch Pianoforte. Aus diesem Begriff verbreitete es sich bald die Kurzbezeichnung Piano.
Es ist ein ideales Einstiegsinstrument für jede Altersgruppe. Im Gegensatz zu vielen anderen Musikinstrumenten sind die Töne auf dem Klavier leicht zu erzeugen und der Anfänger braucht eigentlich nur die richtigen Tasten zur richtigen Zeit zu drücken. Im weiteren Verlauf der Ausbildung zeigt sich selbstverständlich die Komplexität dieses Instrumentes. Völlig zu Recht steht es im Zentrum der abendländischen Musiktradition. Etwa vom Anfang des 18. Jahrhunderts an haben die größten Komponisten ihr Hauptwerk auf dem Klavier geschaffen. Auch deshalb findet der Klavierspieler in jedem Schwierigkeitsgrad eine scheinbar unendliche Zahl wunderschöner Musikstücke. Das Verständnis von Musiktheorie und Harmonielehre kann durch Grundkenntnisse im Klavierspiel erheblich vertieft werden. Es ist somit für jeden Musiker vorteilhaft, etwas Klavier spielen zu lernen.

Das Klavier wird unterrichtet von:

Anna Polomoshnykh

Martina Busemann

Janko Tajnsek

Helen Blau-Svyechinska