Sporthalle Am Habicht

Die 1975 errichtete Dreifach-Sporthalle Am Habicht ist eine der größten Sporthallen in Menden und steht neben der Nutzung für den Vereinssport auch dem Schulsport zur Verfügung. Ziel der Sanierung ist es, die Sporthalle nachhaltig als moderne und barrierefreie Sport- und Freizeitsportstätte zukunftsfähig aufzustellen und so einen Mehrwert für die jetzigen Nutzer:innen zu erreichen und neue Nutzergruppen zu erschließen.

 

Obwohl die Sporthalle in den zurückliegenden Jahren baulich unterhalten wurde, sind viele Bereiche immer noch sanierungsbedürftig. Die technische und sportliche Ausstattung ist veraltet und entspricht nicht den heutigen Standards. Zudem ist die Halle für Menschen mit Behinderung nicht bzw. nur in stark eingeschränktem Maße nutzbar.

Im Sommer 2021 wurde der Standortwechsel der Grundschule Josefschule Lendringsen in die Räumlichkeiten der benachbarten ehemaligen Hauptschule beschlossen. Dieser Umzug bedingt zwingend den Umbau der Sporthalle in eine bedarfsgerechte, moderne und barrierefreie Sportstätte für den Schulsport. Neben der Sicherung des Schulsports wird durch die Sanierung der Halle das Ganztagsbetreuungsangebot für Kinder der Grundschule vollumfänglich konzeptionsgerecht ermöglicht und ist weiter ausbaufähig.

Bereits in dem 2014 erstellten Sportstättenentwicklungsplan wurde festgehalten, dass insbesondere zur Aufrechterhaltung und langfristigen Sicherung des Vereinssports in Menden eine Dreifach-Sporthalle im Ortsteil Lendringsen vorzuhalten ist.

Im Rahmen der im Sommer 2019 erstellten Studie zur sozialen Lage in Menden (Sozialbericht) haben die befragten Teilnehmer:innen die Sportmöglichkeiten im Ortsteil Lendringsen als eher schlecht beurteilt.

Zudem wurden in 2020 und 2021 verstärkt Anfragen und Anträge aus verschiedensten Interessensgruppen an die Stadt Menden gerichtet, die den Ausbau des Sportangebots gerade im Ortsteil Lendringsen zum Thema haben. Dieses zeigt, dass der Wunsch nach zusätzlichen und abwechslungsreichen Sportangeboten im Ortsteil groß ist, der Bedarf auch zukünftig besteht und die Investitionen eine hohe Akzeptanz finden werden.


Die Stadt Menden (Sauerland) hat sich in 2021 mit dem Projekt Energetische Sanierung und Barrierefreiheit - Mehrwert für Schule und Sport in Lendringsen um Fördermittel aus dem Bundesprogramm Sanierung Kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur beworben. Mit Erhalt des Förderbescheids Ende 2021 erhält die Stadt Menden nunmehr eine Förderung in Höhe von 3 Mio. Euro zur Sanierung der Sporthalle Am Habicht.


Zurzeit befinden wir uns noch in der Planungsphase. Die Objektplanungsarbeiten wurden eurpaweit ausgeschrieben, der Auftrag kann in Kürze vergeben werden. Zudem wurden weitere Büros mit der Erstellung der Fachplanungen beauftragt. Erst in 2023 werden die Bauarbeiten mit der Sanierung des Dachs und der Fassade beginnen, bevor in 2024 die Hauptbauphase beginnen wird.


Barrierefreier Ausbau

Der Zugang in die Sporthalle wird über eine Rampe im Außenbereich ermöglicht. Im Gebäude wird ein Aufzug eingebaut. Es werden behindertengerechte sanitäre Anlagen errichtet. Die Wegeführung vor und im Gebäude erhält taktile Elemente. Die Beschilderung am und im kompletten Gebäude wird bildhaft und kontrastreich gestaltet.


Sportfläche/Sporthalle

Der Sportboden wird überarbeitet, die Markierungen, die Trennvorhänge, die Wandverkleidungen (Prallschutz) und der Boden des Geräteraums werden erneuert, die Hallentore und die Seilummantelungen ausgetauscht. Die Sporthalle erhält eine ballwurfsichere Akustikdecke mit Deckenstrahlheizung und Beleuchtung.


Innenbereiche

Der Umkleidetrakt, die Flure und die sanitären Anlagen werden komplett überarbeitet. Die Tribüne wird saniert. Fehlende oder schadhafte Sitze werden ergänzt bzw. ausgetauscht. Die Beleuchtung wird auf energieeffiziente LED-Technik umgestellt.


Außenbereiche

Die Fassade wird energetisch saniert. Die äußere Schale der Betonfassade wird abgestemmt, ein Wärmedämmverbundsystem angebracht, marode Fugen instand gesetzt. Sämtliche Außentüren und Außenfenster werden ausgetauscht. Die Dachabdichtung inkl. Wärmedämmung wird erneuert. Nicht mehr benötigte Lichtkuppeln werden ausgebaut, geschlossen und abgedichtet. Auf der gesamten Dachfläche wird eine Perimeterdämmung verlegt.


Heizungsanlage

Die Turnhalle wird über die Heizungsanlage der benachbarten ehemaligen Hauptschule beheizt. Der Einbau einer autarken, energieeffizienten Heizungsanlage ist berücksichtigt.


Schadstoffsanierung

Es wird eine umfassende Schadstoffsanierung durchgeführt. In den Fugen, der Dämmung und der Verkleidung der Lüftungskanäle wurden bereits Schadstoffe gefunden, in der Dämmung der Heizungsanlage werden weitere Schadstoffe vermutet.


Brandschutz

Es wird eine Brandmeldeanlage installiert und ein Brandschutzkonzept erstellt.