Städtischer Immobilienservice Menden (ISM)

Der Immobilienservice Menden (ISM) setzt als eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Menden Hochbauinvestitionen und Sanierungsmaßnahmen städtischer Gebäude um und trägt für rund 160 Objekte  die Immobilien- und Anlagenverantwortung. Mit Gründung der eigenbetriebsähnlichen Einrichtung Immobilienservice Menden (ISM) zum 01. Januar 2009 durch den Rat der Stadt Menden werden alle immobilienspezifischen Dienstleistungen innerhalb der Stadtverwaltung zentral gebündelt. Von der Bilanzsumme für Gebäude und Grundstücke entfallen etwa 98 Prozent auf das Anlagevermögen. Hierzu gehören unter anderem Schulen, unbebaute Grundstücke, Kinder- und Jugendeinrichtungen und Verwaltungsgebäude.

Die Dienstleistungen rund um die städtischen Immobilien setzten zwei Teams im Immobilienservice um: Die technische Immobilien- und Anlagenverantwortung obliegt dem technischen Immobilienservice, den kaufmännische Bereich verantwortet der kaufmännische Immobilienservice. Die folgenden Seiten informieren Sie über Aufgabenschwerpunkte des Immobilienservice Menden (ISM).