Wirtschaftsplan

der eigenbetriebsähnlichen Einrichtung Immobilienservice Menden (ISM)

Spätestens einen Monat vor Beginn eines jeden Wirtschaftsjahres hat der Immobilienservice einen Wirtschaftsplan aufzustellen.

Dieser besteht aus

  • dem Ergebnis- und Finanzplan
  • der Stellenübersicht,
  • den mittelfristigen Ergebnis- und Finanzplänen und
  • Anlagen, wie das Investitionsprogramm und konsumtive Maßnahmen der Bauunterhaltung.

Die Stadt Menden (Sauerland) nimmt am Stärkungspakt NRW teil, so dass seit Ende des Jahres 2011 die Vorschriften nach dem Stärkungspaktgesetz Anwendung finden und an die Stelle der Regelungen zum Haushaltssicherungskonzept (§ 76 Gemeindeordnung NRW) treten. Dabei hat die Ergebnis- und Finanzplanung in Anlehnung an den jeweils aktuellen Orientierungsdaten gemäß Runderlass des Ministeriums für Inneres und Kommunales NRW zu erfolgen.

Der Rat der Stadt Menden (Sauerland) entscheidet über die Feststellung und Änderung des Wirtschaftsplanes nach erfolgter Beschlussfassung durch den Betriebsausschuss für den Eigenbetrieb Städt. Saalbetriebe Wilhelmshöhe und die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Immobilienservice Menden (ISM).

Wirtschaftsplan des Wirtschaftsjahres 2020

Der Rat der Stadt Menden (Sauerland) hat mit Beschlussfassung dem Wirtschaftsplans 2020 in seiner Sitzung am 10. Dezember 2019 zugestimmt. Der Betriebsausschuss hat in seiner Sitzung am 26. November 2019 dem  Wirtschaftsplans 2020 zugestimmt.

Insgesamt sieht der Ergebnisplan des Wirtschaftsplans 2020 ein positives Jahresergebnis in Höhe von 191.400 Euro vor. Dabei sollen die ordentliche Erträge 17,4 Mio. Euro betragen. Demgegenüber stehen ordentliche Aufwendungen in Höhe von 16,7 Mio. Euro, so dass sich ein ordentliches Ergebnis von 660.000 Euro ergibt. 

Der vollständige Wirtschaftsplan 2020 nebst Ergebnis- und Finanzrechnung, Investitionsplanung und Maßnahmekatalog ist im Bürgerinfoportal zur Sitzung des ISM am 26.11.2019 zur Einsicht verfügbar. 

Die konsumtiven und investiven Maßnahmen aus dem  Wirtschaftsplan 2020 auf einen Blick:

Investive und konsumtive Maßnahmen Wirtschaftsplan 2020