KSI: Klimaschutz bei der LED-Straßenbeleuchtung - Sanierung der Straßenbeleuchtung in verschiedenen Mendener Ortsteilen

Im Rahmen seiner Klimaschutzinitiative fördert das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung, die kurzfristig zu einer nachhaltigen Reduzierung von Treibhausgasemissionen führen.

Fördergegenstand ist u. a. der Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtungstechnik bei der Sanierung der Straßenbeleuchtung. Voraussetzung für eine Förderung ist u.a., dass die CO²-Emissionen um mindestens 70 % gegenüber dem Ist-Zustand gemindert werden. Die Förderung wird als Anteilsfinanzierung durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von bis zu 20 % der zuwendungsfähigen Ausgaben gewährt.

Die Stadt Menden (Sauerland) erhält in diesem Jahr Zuwendungen für die Sanierung der Straßenbeleuchtung in Straßen in Lendringsen, im Rauherfeld, in der Innenstadt, in der Horlecke, auf der Platten Heide, in Bösperde, in Halingen, in Hüingsen und in Schwitten (Förderkennzeichen 03K04865).

Im Rahmen einer systematischen Bestandsdatenerhebung der städtischen Straßenbeleuchtungsanlage wurden in den Stadtteilen jene Bereiche ermittelt, wo der Sanierungsbedarf und die zu erwartenden Einsparpotentiale besonders hoch eingeschätzt wurden und die außerdem die Fördervoraussetzungen erfüllen.

Die in den Ortsteilen betroffenen Straßen sind in der unten angehängten Tabelle aufgelistet. In der Zeit vom 01.03.2017 bis zum 28.02.2018 werden insgesamt 563 veraltete Leuchtenköpfe gegen neue Leuchtenköpfe mit hocheffizienter LED-Technik ausgetauscht. Vereinzelt müssen auch marode Leuchtenmaste erneuert werden.

Nach dem Austausch der Leuchtenköpfe wird der Stromverbrauch der Straßenbeleuchtungsanlage pro Jahr um etwa 310.000 kWh sinken.

Nationale Klimaschutzinitiative: Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Aktualisierung: Während der Durchführung der Maßnahme konnten zusätzliche Leuchtköpfe ausgetauscht werden. Insgesamt wurden in der Zeit vom 01.03.2017 bis zum 28.02.2018 575 Leuchtenköpfe ausgetauscht (siehe unten angehängte aktualisierte Liste).

Link zum Projektträger Jülich www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen