Zahlen, Daten & Fakten

März 20194,8 %1.414 Personen

Quelle: Agentur für Arbeit


Sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze am 30.06.1715.422
Wohnort = Arbeitsort8.576
Einpendler6.846
Auspendler12.292
Geringfügig Beschäftigte am 31.12.174.505

Quelle: Agentur für Arbeit / Minijob-Zentrale


Einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer in 2016100,7

Die einzelhandelsrelevante Kaufkraft ist der Teil der Kaufkraft, der für den Einzelhandel zur Verfügung steht nach Abzug von Ausgaben für Mieten, Hypothekenzinsen, Versicherung, Kraftfahrzeuge, für Reisen oder Dienstleistungen. Sie zeigt das Nachfragepotenzial einer Region für den stationären Einzelhandel und Versandhandel. Der Bundesdurchschnitt beträgt 100.

Quelle: Michael Bauer Research GmbH


Umsatzkennziffer in 201898,7

Die Umsatzkennziffer als Index je Einwohner stellt den Einzelhandelsumsatz einer Region in Relation zum Bundesdurchschnitt dar. Der Bundesdurchschnitt beträgt 100.

Quelle: eigene Berechnung


Zentralitätskennziffer in 201898,0

Die Zentralitätskennziffer setzt den Umsatz einer Region in das Verhältnis mit der regionalen Einzelhandelsrelevanten Kaufkraft, d.h. dem Potenzial für den Einkauf im stationären Einzelhandel und Versandhandel der Region. Sie ist somit ein Maß für die Attraktivität einer Stadt oder einer Region als Einkaufsort. Eine Zentralitäts-Kennziffer von genau 100 bedeutet dabei, dass sich Kaufkraftabfluss und -zufluss die Waage halten, Werte über 100 deuten den prozentualen Zufluss an, Werte unter 100 zeigen, wie stark der Kaufkraftabfluss ist.

Quelle: Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH