Online-Elternbefragung

Zur bedarfsorientierten Weiterentwicklung der Kindertagesbetreuung in Menden

Die Stadt Menden bittet Eltern um Teilnahme an einer Online- Elternbefragung!

Alle Eltern, deren Kinder zurzeit in Menden in einer Kita oder in Kindertagespflege betreut werden, sind eingeladen, in der Zeit vom 13. bis 29. November an einer Elternbefragung teilzunehmen. Hierfür erhalten die Eltern in den kommenden Tagen über ihre Kita oder die Tagespflegestelle ein Schreiben durch den Bürgermeister. Neben wichtigen Informationen über die Umfrage enthält das Schreiben auch einen Link sowie einen QR-Code, mit dem Eltern ganz leicht per Tablet, Smartphone oder PC auf den Fragebogen zugreifen können.

„Mit der Befragung setzen wir den gesetzlichen Auftrag des Kinderbildungsgesetzes um, wonach die Kommunen künftig regelmäßig Elternbefragungen im Hinblick auf Betreuungsbedarfe und benötigte Betreuungszeiten durchführen sollen,“ sagt Cornelia Schröer, die als Jugendhilfeplanerin diesen Fragebogen zusammen mit einem verwaltungsinternen Team und dem Institut Gebit aus Münster entwickelt hat. „Insgesamt erhoffen sich Politik und Verwaltung eine Vertiefung des Wissens rund um die Betreuungssituation der Mendener Familien. Ziel ist es, das bestehende Betreuungsangebot in Menden so nah wie möglich an den Bedarfen und Wünschen der Familien zu orientieren. Damit ergänzt die Elternumfrage die Tagesbetreuungsausbauplanung, die den zahlenmäßigen Betreuungsbedarf in Menden jährlich neu erfasst und fortschreibt.“

Die Umfrage umfasst zahlreiche Aspekte rund um das Thema Betreuung.

So geht es neben dem Bedarf an Öffnungs- und Betreuungszeiten in der Befragung auch um qualitative Aspekte der Kinderbetreuung: Warum entscheiden sich Eltern für eine bestimmte Betreuungsform und wie zufrieden sind sie mit den Angeboten und der pädagogischen Arbeit in der Kita oder der Tagespflegestelle.

Auch will die Stadt Menden herausfinden, an welcher Stelle möglicherweise Informationsstrukturen verbessert werden können. Deshalb wollen die Verantwortlichen u.a. auch wissen, wie sich Eltern über die Betreuungsangebote in Menden informieren und wie gut sie sich über das Betreuungsangebot in Menden informiert fühlen.

„Es wäre schön, wenn möglichst viele Eltern diese Chance zur aktiven Mitgestaltung der Betreuungslandschaft in Menden nutzen würden“, sagt Cornelia Schröer. „Je repräsentativer die Erkenntnisse sind, umso besser können wir diese bei künftigen Planungen berücksichtigen.“

Sorge davor, dass mit dem Ausfüllen des Fragebogens Verpflichtungen verbunden sind, müssen die Eltern hingegen nicht haben. „Die Befragung findet anonymisiert statt. Alle Angaben werden absolut vertraulich behandelt,“ betont Cornelia Schröer und weist darauf hin, dass sie unter folgender Kontaktadresse für Fragen, Anregungen und Unterstützungsbedarf rund um die Elternbefragung zur Verfügung steht:
c.schroeer(at)menden.de oder 02373 903-1475