Extrazeit - Unterstützung für Grundschüler beim Lernen

Jugendbildungsstätte Kluse fördert Kinder und entlastet die Eltern

Wechsel-, Distanzunterricht und Homeschooling sind Begriffe, die durch die Corna-Pandemie geprägt wurden oder dadurch überhaupt erst entstanden sind. Was in der Theorie einfach klingt, war in den vergangenen Monaten für viele Familien mit teils großer Anstrengung, Stress und Anspannung verbunden. Ein Zustand der weit über die Frage „Kannst du mir mal bei den Hausaufgaben helfen?“ hinaus ging. Aber auch Situationen, in denen Mütter und Väter an ihre Grenzen gekommen sind, weil sie ihren Kindern eben nicht helfen konnten.

Hier möchte die städtische Jugendbildungsstätte „Die Kluse“ helfen. Mit der „Extrazeit“ sollen Kinder gefördert und Eltern entlastet werden. Bei diesem Angebot für Grundschüler in den Sommerferien können die Kinder Lerninhalten nachholen oder vertiefen - angeleitet von Profis. Zusätzlich soll aber auch Zeit bleiben, zu spielen und Spaß auf der Kluse zu haben.

Mögliche Termine sind 26.07. + 27.07. | 28.07. + 29.07. | 02.08. + 03.08. | 04.08. + 05.08. | 09.08. + 10.08. | 11.08. + 12.08., jeweils in der Zeit von 9 bis 12 Uhr. Das Angebot ist kostenfrei, eine Anmeldung bis zum 8. Juli 2021 ist jedoch erforderlich bei Uschi Schulte-Pieper unter 02373 903-8560 oder u.schulte-pieper(at)menden.de.

Mitbringen müssen die Kinder ihre Lernsachen und eine medizinische Maske.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das Hauptgebäude
Foto: Stadt Menden