248.500 € Soforthilfe für Betroffene des Hochwassers

Auszahlungen an Privatpersonen und Unternehmen

Das Land Nordrhein-Westfalen hat vor einer Woche Soforthilfen für Geschädigte des Hochwassers auf den Weg gebracht. Die Aufgabe der Städte und Gemeinden ist es seitdem dafür zu sorgen, dass diese Soforthilfe dort ankommt, wo sie gebraucht wird.

In Menden hat das, unmittelbar nach Bekanntwerden des Beschlusses, die Stabsstelle Bürgerengagement übernommen. Hier haben bis jetzt (Stand 29. Juli) 102 Bürgerinnen und Bürger Anträge auf Soforthilfe gestellt. 86 davon wurden bewilligt und das Geld per Blitzüberweisung durch die Stadtkasse ausgezahlt. Acht Anträge mussten abgelehnt werden, bei weiteren acht besteht noch Klärungsbedarf. Dort, wo die Landeshilfe nicht ausgezahlt werden kann, konnte die Stabsstelle aber in vielen Fällen an andere Hilfsangebote aus Menden vermittelt, wie z.B. an Mendener in Not oder den SKFM.

Auch die Anträge auf Soforthilfe von Unternehmen werden in der Stabsstelle geprüft und genehmigt. Betroffene Unternehmen konnten ihre Anträge über die Wirtschaftsförderung stellen und sich beim Ausfüllen des Formulars helfen lassen. Im gewerblichen Bereich sind so aktuell zwölf Anträge eingegangen, die alle genehmigt werden konnten.

Im privaten Bereich wurden so bislang 188.500 € ausgezahlt, dazu kommen 60.000 € im gewerblichen Bereich. Insgesamt sind bis jetzt in Menden 248.500 € an Soforthilfen ausgezahlt worden. „Ich bin sehr froh, dass das Land so schnell und unkompliziert diese Gelder zur Verfügung gestellt hat“, sagt Bürgermeister Roland Schröder. Das helfe den betroffenen Familien zumindest kurzfristig. „Ich möchte mich an dieser Stelle aber auch bei den Kolleginnen und Kollegen in der Stadtverwaltung bedanken, im Bereich der Stabstelle Bürgerengagement und bei der Finanzverwaltung, dass die Mittel unverzüglich und mit großem persönlichen Einsatz direkt ausgezahlt wurden“.

Anträge können noch bis zum 31. August 2021 gestellt werden. Kontakt zur Stabsstelle Bürgerengagement: Heike Berkes, 02373 903-1543 und Michael Roth, 02373 903-1378 oder per Mail an buergerengagement(at)menden.de. Weitere Informationen finden Sie unter www.menden.de/hochwasser.

Foto: Stadt Menden/Ehrlich