Wir machen Menden - Deine Zukunft

Deine Ausbildung / Dein Studium bei der Stadt Menden

Mit Abschluss deiner Schullaufbahn ebnest Du den Weg für deine Zukunkft. Egal ob Haupt-, Realschule oder Abitur, bei der Stadt Menden findest Du genau das Richtige.

Gut ausgebildeter Nachwuchs ist für uns von großer Bedeutung. Daher bieten wir eine große Auswahl an Ausbildungsplätzen an.

Informiere dich hier über die Möglichkeiten, die unser Ausbildungsangebot bietet.

Die Stadt Menden freut sich auf deine Bewerbung!


 

 

Bauzeichner/in

Die praktische Ausbildung erfolgt im Immobilienservice Menden der Stadt Menden (Sauerland). Der Immobilienservice Menden führt die Bauunterhaltung und Bausanierung der städtischen Gebäude durch. In der praktischen Ausbildung erlernen Bauzeichner nach Entwurfskizzen oder Anweisungen von Architekten und Bauingenieuren mit Hilfe von CAD-Programmen (CAD = Computer Aided Design) Zeichnungen und Pläne, wie zum Beispiel Detailzeichnungen, Verlegepläne für Fertigteile, Rohbauzeichnungen oder Zeichnungen von Bauwerken, Traggerüsten oder Brandschutzkonstruktionen zu erstellen. Die theoretischen Ausbildungsinhalte werden dir im Walter-Gropius-Berufskolleg (www.wg-bo.de) vermittelt.


Während deiner Ausbildung erhältst Du:

  • eine dreijährige Ausbildung unter Anleitung von qualifizierten Fachausbildern
  • eine angemessene Ausbildungsvergütung
  • Zusatzversorgung
  • 29 Urlaubstage
  • Lernmittelzuschuss
  • Jahressonderzahlung
  • gute Übernahmechancen aufgrund bedafsgerechter Ausbildung

 

Mitbringen solltest Du:

  • Hauptschulabschluss oder Fachoberschulreife
  • technisch versiert sein und gerne mit Software am PC arbeiten
  • zeichnerisches und gestalterisches Talent
  • Eigeninitiative und Lernbereitschaft
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen

 

 

Brandmeisteranwärter/in

Aufgabe und Ziel der Feuerwehr ist die schnelle, gezielte, geordnete und qualifizierte Hilfe in Not und Gefahr durch Retten, Löschen, Bergen und Schützen, beispielsweise bei Bränden, Explosionen, Verkehrs oder anderen Unfällen.

Der Vorbereitungsdienst umfasst die praktische und theoretische Ausbildung einschließlich der Ausbildung zum Rettungssanitäter. Die gesamte Ausbildung wird in verschiedenen Einrichtungen bei einer externen Feuerwehrschule (z.B. bei der Feuerwehr der Stadt Hagen) durchgeführt.

Während der Ausbildung werden dir Grundkenntnisse im abwehrenden und vorbeugenden Brandschutz, in der technischen Hilfeleistung sowie im Rettungsdienst vermittelt. Ferner lernst Du Grundzüge des Feuerschutzrechts und der Unfallverhütungsvorschriften kennen.

Die Ausbildung befähigt dich, in den Aufgaben deiner Laufbahn praktisch zu arbeiten und technische Zusammenhänge zu beherrschen, soweit sie für die Wahrnehmung der Aufgaben des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes erforderlich sind.


Während der Ausbildung erhältst Du:

  • angemessene Anwärterbezüge
  • monatlich Anwärtersonderzuschläge
  • Jahressonderzahlung
  • eine 18-monatige Ausbildung unter Anleitung von qualifizierten Fachausbildern
  • direkte Übernahme nach der Ausbildung bei guter Leistung
  • zahlreiche Weiterbildungsangebote und Lehrgänge
  • Beamtenstatus bereits während der Ausbildung

 

Du solltest mitbringen:

  • Hauptschulabschluss und Abschluss einer für den feuerwehrtechnischen Dienst förderlichen Berufsausbildung
  • körperliche Eignung für den Dienst in der Feuerwehr
  • Höchstalter: 40 Jahre und 6 Monate zu Beginn der Ausbildung
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein
  • Durchhaltevermögen
  • Bereitschaft in Schichtdiensten, sowie an Wochenenden zu arbeiten
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren
  • Fähigkeit, Tätigkeiten in engen Räumen und in Höhen auszuführen

 




 

Erzieher/in im Anerkennungsjahr

Die Stadt Menden (Sauerland) bietet Praktikumsplätze für das Anerkennungsjahr zur Erzieherin und zum Erzieher an. Im Anerkennungsjahr werden die theoretischen Inhalte der Ausbildung in städtischen Kindertageseinrichtungen umgesetzt und angewandt. Als Erzieher/in im Anerkennungsjahr sammelst Du bei der Mitarbeit in den Gruppen der Kindertagesstätten Erfahrungen in den berufstypischen Arbeitsmethoden und gewinnst einen Überblick über Aufbau und Ablauforganisation der Einrichtung.


Während deines Praktikums erhältst Du:

  • Eine professionelle Begleitung durch das 12-monatige Anerkennungsjahr mit qualifizierten und erfahrenen Praxisanleiterinnen, die einen offenen Dialog mit Ihrer Ausbildungsstätte pflegen
  • Sammlung von Erfahrungen in den berufstypischen Arbeitsmethoden
  • Ein von Kollegialität und Wertschätzung geprägtes, familiäres Arbeitsumfeld
  • Unterstützung bei Deiner Facharbeit
  • Eine angemmessene Praktikumsvergütung
  • 30 Urlaubstage
  • gute Übernahmechancen nach der Ausbildung

 

Mitbringen solltest Du:

  • Abschluss der 2-jährigen Fachschule für Sozialpädagogik, Fachrichung: Erzieher/in
  • Ein großes Herz für Kinder
  • Liebe zum Beruf
  • aufgeschlossenes, freundliches Auftreten und gute Umgangsformen
  • Neugier, Wille zur Weiterentwicklung und Motivation
  • Einfühlungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein

 

 

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

 

 

Fachangestellte für Bäderbetriebe sorgen für die Sicherheit im Schwimmbädern. Neben der Wasseraufsicht im Bad zählen unter anderem zu den Aufgaben das Überwachen der technischen Anlagen sowie die Wasserqualität und führen von Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten.

Während deiner dreijährigen dualen Ausbildung lernst Du alles, was Du für den Badebetrieb in Schwimmbädern wissen musst. Dual bedeutet, dass Du alles aus der Theorie in der Berufsschule und alles Praktische im Hallenbad der Stadt Menden erlernst.


Während der Ausbildung erhältst Du:

  • Eine 3-jährige Ausbildung unter Anleitung von qualifizierten Fachausbildern
  • Angemessene Ausbildungsvergütung
  • Lernmittelzuschuss
  • Jahressonderzahlung
  • Gute Übernahmechancen, aufgrund bedarfsgerechter Ausbildung
  • Zusätzliche Altersversorgung

 

Mitbringen solltest Du:

  • Hauptschulabschluss oder Fachoberschulreife
  • Teamfähigkeit
  • Gute Kondition/Körperlich topfit
  • Schnelles Reaktionsvermögen
  • Bereitschaft, auch an Wochenenden zu arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein und Engagement
  • Offen und aufgeschlossen gegenüber anderen Menschen sein

 

 

Fachangestellte/r für Medien- und

Informationsdienste (Bibliothek)

Als Fachangestellte im Medien- und Informationsdienst der Fachrichtung Bibliothek arbeitest Du mit verschiedenen analogen und digitalen Medien. Du beschaffst in der analogen und digitalen Welt Informationen, kannst diese Informationen bewerten und vermitteln. Der Umgang mit PC, Tablet und Smartphone ist für dich selbstverständlich.

Du wirkst beim Aufbau und der Pflege von Bibliotheksbeständen mit. Die Beschaffung von Medien wie Bücher, DVDs, CDs und Konsolenspiele sowie die anschließende Systematisierung und technische Bearbeitung gehören zu den alltäglichen Aufgaben in der Bibliothek. Ordnungsliebe und Genauigkeit sollten daher zu deinen Eigenschaften gehören.

Als Fachangestellte im Medien- und Informationsdienst hast Du immer mit Menschen zu tun, denn auch die Anmeldung neuer Leser, die Ausleihe und die Beratung von Büchereinutzern sind ein wichtiger Teil der Ausbildung. Du lernst Methoden der Leseförderung und die Einführung in die Bibliotheksnutzung.

Die Bücherei ist ein Ort der Begegnung und Kommunikation. Du sollten als Fachangestellte im Medien- und Informationsdienst daher kontaktfreudig sein und gerne mit Menschen umgehen. Deine Arbeitszeiten sind abhängig von den Öffnungszeiten der Bibliothek. Die Mitarbeit bei der Organisation und die Durchführung von Ausstellungen und Veranstaltungen gehört ebenfalls zur Ausbildung. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit beschäftigst Du dich mit Social Media-Aktivitäten, Marketing und Pressearbeit.

Während der dreijährigen praktischen Ausbildung werden dir am Karl-Schiller-Berufskolleg in Dortmund (www.ksbk-do.de) die theoretischen Kenntnisse in den fachspezifischen Unterrichtsfächern vermittelt. Die praktische Ausbildung findet in der Dorte-Hilleke-Bücherei statt. Nach Abschluss der Ausbildung wird von dir ein weitgehend selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in deinem Aufgabengebiet erwartet.


Lernfelder der theoretischen Ausbildung:

  • die eigene Berufsausbildung aktiv mitgestalten
  • Aneignen von Medienkompetenz
  • Beschaffen von Medien und Informationen
  • Erfassen und Erschließen von Medien und Informationen
  • Informieren und Anleiten von Kunden/Nutzern
  • Bearbeiten der Bestände
  • fachrichtungsspezifisches Erschließen von Medien und Informationen
  • Recherchieren, Aufbereiten und Bereitstellen von Informationen und Medien
  • Herstellen und Gestalten von Informationsdiensten
  • fachrichtungsspezifisches Erschließen und Recherchieren spezieller Medien und Informationen
  • Beraten und Betreuen von Kunden/Nutzern
  • mit internen und externen Partnern kooperieren
  • Anwenden von Marketingstrategien und Marketinginstrumenten

Während deiner Ausbildung erhältst Du:

  • Eine dreijährige Ausbildung unter Anleitung qualifizierten Fachausbildern
  • angemessene Ausbildungsvergütung
  • eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre
  • 29 Urlaubstage
  • Lernmittelzuschuss
  • Jahressonderzahlung
  • Gute Übernahmechancen aufgrund bedarfsgerechter Ausbildung

 

Mitbringen solltest Du:

  • Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss (auch gleichwertiger Bildungsstand) mit förderlicher abgeschlossener Berufsausbildung
  • Spaß an Kundenkontakt
  • Eigeninitiative und Lernbereitschaft
  • Grundlegende Anwendungskenntnisse in den Office-Programmen sowie E-Mailing
  • ausgeprägtes Servicedenken, ein freundliches und sicheres Auftreten sowie gute Umgangsformen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Interesse am Umgang mit (neuen) Medien

 

 

Fachinformatiker - Systemintegration

In der hauseigenen IT der Stadtverwaltung Menden, kannst Du den Beruf des Fachinformatikers in der Fachrichtung Systemintegration erlernen. Du wirst die Betriebssysteme der Stadtverwaltung kennenlernen und installieren, Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik in Betrieb nehmen und die Schulnetzwerke der Schulen in Menden betreuen. Auch das Beheben von Störungen durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen wird dein Aufgabengebiet umfassen. Die theoretischen Kenntnisse werden dir während des regelmäßigen Unterrichts, der ein- bis zweimal in der Woche stattfindet, am Cuno-Berufskolleg I für Technik in Hagen (www.cuno-berufskolleg.de) vermittelt.


Inhalte des theoretischen Unterrichts:

  • Grundlagen der Elektro-, Digital- und Netzwerktechnik
  • PC Hardwarekomponenten
  • Entwickeln einer einfachen Adressdatenbank, z.B. dynamische Speicherverwaltung, Projektmanagement und komplexe Datentypen
  • Netzwerkmanagement
  • Datenbankarchitektur
  • Rechtl. Grundlagen des Vertragswesens
  • Sozialpolitik
  • Arbeitsrecht
  • Linux-/Windows-Serversysteme
  • Entwickeln eines Web-Shops
  • Rechnungswesen und Controlling
  • Kostenrechnung und Controlling

 

Während deiner Ausbildung erhältst Du:

  • Eine dreijährige Ausbildung unter Anleitung von qualifizierten Fachausbildern
  • Eine angemessene Ausbildungsvergütung
  • 30 Urlaubstage
  • Lernmittelzuschuss
  • Jahressonderzahlung
  • Gute Übernahmechancen aufgrund bedarfsgerechter Ausbildung

 

Mitbringen solltest Du:

  • Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss (auch gleichwertiger Bildungsstand) mit förderlicher abgeschlossener Berufsausbildung
  • Eigeninitiative und Lernbereitschaft
  • Interesse an technischen Zusammenhängen
  • Spaß an der Arbeit im Team

 

 

Forstwirt/in

Aufgabe eines Forstwirtes ist es den Waldbestand zu erhalten und zu pflegen. Forstwirte gewinnen Saatgut, bearbeiten den Boden, ziehen in Baumschulen Bäumchen heran und forsten Flächen auf. Sie pflegen und schützen die Waldbestände, indem sie z. B. Waldareale umzäunen, Schutzvorrichtungen an jungen Bäumen anbringen oder Schädlinge bekämpfen. Für die Holzernte fällen sie Bäume, transportieren, sortieren und lagern das Holz. Außerdem bauen und unterhalten sie Waldwege und Erholungseinrichtungen.

Die praktische Ausbildung erfolgt im Forst der Stadt Menden (Sauerland) und wird durch die theoretische Ausbildung im Berufskolleg Am Eichenholz in Arnsberg unterbrochen. Der theoretische Unterricht erfolgt in Blockform. Die Ausbildung wird zudem durch überbetriebliche Lehrgänge an dem Forstlichen Bildungszentrum für Waldarbeit und Forsttechnik NRW in Neheim vervollständigt.

Während der Ausbildung erlernst Du die Begrünung, Erhaltung und Pflege von Waldbeständen. Zudem werden Dir Kenntnisse der Holzernte, (Bäume fällen, Baumstämme entasten, transportieren und lagern) vermittelt.

Die Ausbildung befähigt dich, die Aufgaben die zur Erhaltung und Nutzung des Waldes erforderlich sind auszuführen. Nach Abschluss deiner Ausbildung wird von dir eine weitgehend selbständige und eigenverantwortliche Ausführung der dir übertragenen Aufgaben erwartet.



       Lernfelder der theoretischen Ausbildung:

  • Mensch und Arbeit
  • Vorbereiten und Pflegen von Waldstandorten
  • Begründen und Verjüngen von Waldbeständen
  • Pflegen von Kulturen und Jungbeständen
  • Durchforstung von Waldbeständen
  • Ästen von Waldbäumen
  • Schützen von Waldbeständen
  • Erhalten von Umwelt, Natur und Landschaft
  • Ernten von Waldbäumen
  • Vermessen und Sortieren von Rohholz
  • Bringen und Lagern des Holzes
  • Verwenden von Forsterzeugnissen
  • Werkstattbetrieb und Forsttechnik

Während deiner Ausbildung ehältst Du:

  • Ausbildungsvergütung
  • eine dreijährige Ausbildung unter Anleitung von qualifizierten Fachausbildern
  • Zusatzversorgung
  • 29 Urlaubstage
  • Lernmittelzuschuss
  • Jahressonderzahlung

 

Mitbringen solltest Du:

  • Hauptschulabschluss oder Fachoberschulreife
  • körperliche Fitness
  • Bereitschaft bei Wind und Wetter in der Natur zu arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Interesse am Tier- und Umweltschutz
  • Handwerklich-technisches-Geschick
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein

 

 

Stadtinspektoranwärter/in

Studium oder Ausbildung? - Das ist bei dem dualen Studium zum Bachelor of Arts bzw. Bachelor of Laws keine Frage. Denn hier bekommst Du beides!

Die Ausbildung gliedert sich in mehrere fachwissenschaftliche Studienzeiten an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (www.fhoev.nrw.de), und fachpraktische Studienzeiten in den verschiedenen Fachabteilungen der Stadtverwaltung Menden (z. B. Finanzen, Personal, Sicherheit und Ordnung, Soziales).

Die Ausrichtung der Ausbildung ist in zweierlei Hinsicht möglich. Im Studiengang Kommunaler Verwaltungsdienst (KVD) / Bachelor of Laws werden Inspektoren mit einem Schwerpunkt im Bereich der Rechtswissenschaften ausgebildet. Im Studiengang Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre (VBWL) / Bachelor of Arts liegt der Schwerpunkt der Ausbildung im Bereich der Betriebswissenschaften.

Ziel ist es, dich für alle Bereiche des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes auszubilden. Die Ausbildung befähigt dich, sachbearbeitende Aufgaben auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und Dienstvorschriften in der Kommunalverwaltung zu erledigen. Nach dem Abschluss der Ausbildung wird von dir selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in deinem Sachgebiet erwartet.


 

 

Stadtsekretäranwärter/in

In der Ausbildung als Stadtsekretäranwärter/in befindest Du dich in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf. Die Ausbildung dauert zwei Jahre. In dieser Zeit erlernst Du grundlegende verwaltungsrechtliche Kenntnisse, die dich befähigen, sachbearbeitende Aufgaben in der Stadtverwaltung zu erledigen.

Die praktische Ausbildung erfolgt in verschiedenen Bereichen der Verwaltung (z.B. Finanzen, Personal, Sicherheit und Ordnung, Soziales). Die theoretischen Kenntnisse werden dir in einem Laufbahnlehrgang beim Südwestfälischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Hagen (www.studieninstitut-hagen.de) vermittelt.

Ziel ist es, dich für alle Bereiche des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes der Kommunalverwaltung auszubilden.


Inhalte des Laufbahnlehrgangs

  • Staats- und Europarecht, Kommunalrecht
  • allgemeines Verwaltungsrecht
  • Gefahrenabwehr- und Ordnungswidrigkeitenrecht
  • Recht des öffentlichen Dienstes, z.B. Beamtenrecht, Arbeits- und Tarifrecht
  • Verwaltungslehre, z.B. publikumsorientiertes Verhalten, Grundlagen der Informationstechnik
  • öffentliche Finanzwirtschaft, z.B. Haushalts- und Kassenrecht
  • Recht der sozialen Sicherung
  • Privatrecht
  • Wirtschaftslehre, z.B. Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre
  • Methodik und Technik der Rechtsanwendung

Während deiner Ausbildung erhältst Du:

  • Eine zweijährige Ausbildung unter Anleitung qualifizierten Fachausbildern
  • Beamtenbesoldung und Beihilfe
  • Eine abwechslungsreiche Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Verwaltung
  • Gute Übernahmechancen in ein Beamtenverhältnis auf Probe

 

Mitbringen solltest Du:

  • Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss (auch gleichwertiger Bildungsstand) mit förderlicher abgeschlossener Berufsausbildung
  • Spaß an Kundenkontakt
  • Eigeninitiative und Lernbereitschaft
  • Interesse am Arbeiten mit Gesetzen und Rechtsvorschriften
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

 

 

Straßenwärter/in

Straßenwärter kontrollieren Verkehrswege auf Schäden, warten sie und halten sie instand. Sie beseitigen Verschmutzungen, reparieren Fahrbahndecken, pflegen Grünflächen, reinigen und warten Entwässerungseinrichtungen, sichern Baustellen und Unfallstellen ab und stellen Verkehrsschilder auf. Im Winter übernehmen sie außerdem den Räum- und Streudienst.

Die praktische Ausbildung erfolgt beim Mendener Baubetrieb der Stadt Menden (Sauerland). Die theoretischen Kenntnisse werden Ihnen im Hellweg Berufskolleg Unna (www.hbu.kreis-unna.de) und in überbetrieblichen Lehrgängen vermittelt.

Während der Ausbildung werden dir Kenntnisse zur Überwachung und Bewahrung der Verkehrssicherheit der Straßen, Parkplätze und den dazugehörigen Grünflächen sowie den Straßenbauwerken wie z.B. Brücken vermittelt.

Du erlernst verblasste Markierungen, Schlaglöcher und bröckelnde Fahrbahnränder instand zu setzen und Verkehrszeichen zu erneuern. Im Rahmen der Ausbildung wird der Führerschein der Klasse CE erworben. Die Ausbildung befähigt dich, die verschiedenen Aufgaben der Straßenunterhaltung auszuführen. Nach der Ausbildung wird von dir eine selbständige, eigenverantwortliche Erfüllung der Aufgaben des Straßenwärters erwartet.


Lernfelder der theoretischen Ausbildung

  • Instand halten einer Pflasterfläche
  • Absichern von Arbeits- und Gefahrstellen
  • Instandhalten von Entwässerungseinrichtungen
  • Beschildern und Markieren von Straßen
  • Durchführen des Winterdienstes
  • Mauern eines Baukörpers
  • Erfassen der verkehrs- und wegerechtlichen Bestimmungen
  • Herstellen eines Bauteiles aus Stahlbeton
  • Planen einer Straße
  • Instand halten von Bauteilen aus Holz und Metall
  • Instand halten eines Erdbauwerkes
  • Anlegen und Pflegen von Grundflächen
  • Instand halten von Verkehrsflächen aus Asphalt
  • Instand halten von Bauwerken und Betonfahrbahnen

Während deiner Ausbildung ehältst Du:

  • eine dreijährige Ausbildung unter Anleitung von qualifizierten Fachausbildern
  • eine angemessene Ausbildungsvergütung
  • 29 Urlaubstage
  • Lernmittelzuschuss
  • Jahressonderzahlung
  • gute Übernahmechancen aufgrund bedarfgerechter Ausbildung

 

Mitbringen solltest Du:

  • Hauptschulabschluss oder Fachoberschulreife
  • körperliche Fitness
  • Bereitschaft bei Wind und Wetter im Einsatz zu sein
  • Teamfähigkeit
  • Handwerklich-techniesches-Geschick
  • Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein
  • Durchhaltevermögen


 

 

Bachelor of Arts - Soziale Arbeit

 

Mit dem dualen Studium zum Bachelor of Arts - soziale Arbeit verbindest Du das theoretische Studium an der SRH Hamm (https://www.fh-hamm.de/de/studium/bachelor/soziale-arbeit-dual/) mit der praktischen Arbeit im Bereich Jugend und Familie der Stadt Menden (Sauerland). So kannst Du schon während deines Studiums berufliche Erfahrungen sammeln.

Der Schwerpunkt des Studiums liegt im Aufgabenfeld der Kinder- und Jugendhilfe. Daher wir ein großer Praxisteil im Team Allgemeiner Sozialdienst erfolgen.

Als Bachelor of Arts - soziale Arbeit kümmerst Du dich um Probleme, Lebenslagen und soziale Situationen von Jugendlichen und Familien. Du berätst diese und erstellst Hilfe- und Unterstützungsangebote mit den Betroffenen zusammen. Siehst Du, dass das Wohl eines Kindes akut gefährdet ist, ergreifst Du Schutzmaßnahmen.


Während Deiner Ausbildung erhältst Du:

  • Eine dreijährige Ausbildung unter Anleitung von qualifizierten Fachausbildern
  • Eine angemessene Ausbildungsvergütung
  • Lernmittelzuschuss
  • Eine betriebliche Zusatzversorgung
  • 30 Urlaubstage
  • Jahressonderzahlung
  • Gute Übernahmechancen aufgrund bedarfsgerechter Ausbildung

Mitbringen solltest Du:

  • Abitur, Fachabitur oder die fachgebundene Hochschulreife
  • Eine hohe Sozialkompetenz
  • Ein sicheres Auftreten
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sensibilität

 

Verwaltungsfachangestellte/r

Fachrichtung Kommunalverwaltung

Die praktische Ausbildung erfolgt in verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung (z.B. Finanzen, Recht, Sicherheit und Ordnung, Soziales). Während der gesamten praktischen Ausbildung erhalten Sie am Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Hagen (www.studieninstitut-hagen.de) eine dienstbegleitende Unterweisung, die Ihnen theoretische Kenntnisse in den verwaltungsspezifischen Unterrichtsfächern vermittelt. Die praktische Ausbildung wird unterbrochen durch den theoretischen Unterricht, der in Blockform an der Kaufmannschule I in Hagen (www.k1-hagen.de) durchgeführt wird. Ziel ist es, Sie für alle Bereiche des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes der Kommunalverwaltung auszubilden.
Die Ausbildung befähigt Sie, sachbearbeitende Aufgaben in der Kommunalverwaltung zu erledigen. Nach Abschluss der Ausbildung wird von Ihnen ein weitgehend selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in Ihrem Sachgebiet erwartet.

 

Inhalte des theoretischen Unterrichts

  • Staats- und Europarecht, Kommunalrecht
  • allgemeines Verwaltungsrecht
  • Gefahrenabwehr- und Ordnungswidrigkeitenrecht
  • Recht des öffentlichen Dienstes, z.B. Beamtenrecht, Arbeits- und Tarifrecht
  • Verwaltungslehre, z.B. publikumsorientiertes Verhalten, Grundlagen der Informationstechnik
  • öffentliche Finanzwirtschaft, z.B. Haushalts- und Kassenrecht
  • Recht der sozialen Sicherung
  • Privatrecht
  • Wirtschaftslehre, z.B. Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre
  • Methodik und Technik der Rechtsanwendung

Während deiner Ausbildung erhältst Du:

  • Eine dreijährige Ausbildung unter Anleitung von qualifizierten Fachausbildern
  • Eine angemessene Ausbildungsvergütung
  • 30 Urlaubstage
  • Lernmittelzuschuss
  • Jahressonderzahlung
  • Gute Übernahmechancen aufgrund bedarfsgerechter Ausbildung

 

Mitbringen solltest Du:

  • Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss (auch gleichwertiger Bildungsstand) mit förderlicher abgeschlossener Berufsausbildung
  • Eigeninitiative und Lernbereitschaft
  • Interesse am politischen Geschehen
  • Fähigkeit und Bereitschaft zum bürgernahem Handeln
  • Ein freundliches Auftreten in unangenehmen Situationen