Kommunalwahl

Wenn Sie nicht in Ihrem Wahllokal, sondern per Briefwahl abstimmen wollen, benötigen Sie einen Wahlschein. Zusammen mit dem Wahlschein erhalten Sie die Briefwahlunterlagen.

 

Die Organisation und Durchführung der Kommunalwahlen liegt in der Verantwortung der kommunalen Wahlorgane und der Gemeinden und Kreise als zuständige Wahlbehörde. An diesem Tag findet auch die Wahl des Integrationsrates der Stadt Menden (Sauerland) statt. 

Die Mitglieder des Rates und des Kreistages werden in allgemeiner unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Jeder Wähler hat eine Stimme.

Mit dieser Stimme wählt der Wähler den Wahlbezirksbewerber und gleichzeitig die Reserveliste derjenigen Partei oder Wählergruppe, für die der Bewerber aufgestellt ist. 

Im Wahlbezirk ist derjenige Wahlbewerber "direkt" gewählt, der die meisten Stimmen auf sich vereinigt hat (relative Mehrheitswahl).

Für die Wahl von Bürgermeister und Landrat gelten die Grundsätze der Mehrheitswahl. Jeder Wähler hat für jede Wahl nur eine Stimmen.  Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten hat. Erreicht keiner mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, findet am 27.09.2020 eine Stichwahl unter den Bewerbern statt, die bei der ersten Wahl die höchsten Stimmenzahlen erhalten haben. 

Der Rat der Stadt Menden (Sauerland) hat am 11.03.2008 per Satzung beschlossen, die Zahl der Ratsmandate auf 44 zu reduzieren. Am 13.09.2020 werden daher 22 Ratsmitglieder direkt in den 22 Wahlbezirken und weitere 22 Ratsmitglieder über die Reservelisten der Parteien und Wählergurppen gewählt. Die Wahlbezirkseinteilung kann jederzeit im Internet eingesehen werden. 

 


Wahlberechtigt sind alle Deutschen und Unionsbürger, die 

- das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat
- mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in dem Wahlgebiet seine (Haupt-)Wohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhalten

- nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist ( § 8 Kommunalwahlgesetz)

- und im Wählerverzeichnis eingetragen sind bzw. einen Wahlschein für die Kommunalwahlen besitzen.

  Vom Wahlrecht ausgeschlossen ist,

  • wer infolge Richterspruchs in der Bundesrepublik Deutschland das Wahlrecht nicht besitzt. 
 

Wahlergebnisse

Diese Wahlergebnisse aus Menden kommen live aus den Datenbanken der Wahlämter und werden in Form von Tabellen und Grafiken aufbereitet.




Wahlergebnisse 1975 - 2009 als PDF-Datei




Wahlergebnisse über das Mobilgerät

Die App "VoteManager" des Anbieters regio iT können Sie direkt aus den App Stores von iTunes und Google herunterladen:

> iPhone-App
> Android-App


Landtagswahl am 15. Mai 2022 - Aktuelle Informationen

Am 15. Mai 2022 findet die Wahl zum Achtzehnten Landtag Nordrhein-Westfalen statt.

 

 

 

Weiterlesen

Landtagswahl am 15. Mai 2022 - Wahlhelfer*innen

Für die Durchführung der Landtagswahl am 15. Mai 2022 können Sie sich bei der Stadt Menden (Sauerland) als Wahlhelfer/Wahlhelferin bewerben.

Weiterlesen

Landtagswahl am 15. Mai 2022 - Briefwahlunterlagen -

Der Wahlschein wird grundsätzlich nur auf Antrag erteilt. Der Antrag kann schriftlich oder mündlich gestellt werden; telefonische Antragstellung ist unzulässig. Die Schriftform wird nicht nur durch...

Weiterlesen