Behinderung - Menschen mit Handicap und Einschränkungen

 

Begegnungsstätte der Behindertenhilfe Menden Club '78 e.V.

 

Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

 

DRK-Autismus-Ambulanz Menden 

die Autismus Ambulanz Menden  bietet  individuelle  Hilfen  für  Kinder,  Jugendliche  und Erwachsene  mit  Autismus-Spektrum-Störung  (ASS)  und  deren  Familien.


Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit bietet Menschen mit Behinderung vielfältige Unterstützungen zur Integration in Ausbildung und Arbeit.  

 

Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung

  

 

Der Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. ist einZusammenschluss von Eltern, deren Ziel es ist, sich für die Interessen und Bedürfnisse ihrer behinderten Kinder jeden Alters und anderer behinderter Menschen einzusetzen. Sie unterstützen und beraten Menschen mit besonderen Bedürfnissen und ihre Angehörigen, um ein Leben in Würde und mit einem möglichst hohen Maß an Selbstbestimmung, Zufriedenheit und Teilhabe zu ermöglichen.


Bieberschlümpfe Menden

Familien mit behinderten Kindern
- Gruppenstunden
- Tagesveranstaltungen
- Ferienprogramme

Integration mit nicht behinderten Kindern

Veranstaltungsort ist die Josefschule Lendringsen, Raum am großen Schulhof

Adresse

Bieberberg 23
58710 Menden

 

Öffnungszeiten

Freitag:  16 Uhr bis 18 Uhr

 

Kontakt

Telefon: 02373 82508
 

Kontaktperson: 

Petra Homberg


In Menden gibt es folgende Anlaufstellen:

  • Frühförderstelle für interdisziplinäre und heilpädagogische Frühförderung Lebenshilfe Menden Hemer Balve e.V.

    Träger: Lebenshilfe Ortsverein Menden Hemer Balve e.V.

    Interdisziplinäre Frühförderung von Geburt an bis zum Schuleintritt

    Seit dem 01.10.2013 bietet die Frühförderstelle der Lebenshilfe interdisziplinäre  Frühförderung / Komplexleistung an.

  • Medizinische und therapeutische Diagnostik
  • Heilpädogogische Diagnostik
  • Heilpädagogische Frühförderung

und/oder Physiotherapie
und/oder Sprachtherapie
und/oder Ergotherapie
und/oder Psychologische Beratung

Voraussetzung für diese Leistung ist die Rezeptverordnung über „die Eingangsdiagnostik interdisziplinärer Frühförderung“ durch den Kinderarzt/Hausarzt mit der Zulassung zur Durchführung der Vorsorgeuntersuchungen.

Mögliche Inhalte mit den Schwerpunkten:
- Wahrnehmung
- Motorik
- Sprache
- Kommunikation
- Soziale Entwicklung
- Emotionale Entwicklung
Begleitung und Beratung der Eltern und Familien
Information

Heilpädagogische Frühförderung von Geburt an bis zum Schuleintritt

Die von der Frühförderstelle durchgeführte ambulante und/oder mobile Frühförderung für behinderte oder von Behinderung bedrohter Kinder entspricht den Vorgaben des § 53 (1) SGB XIIi.V.m. § 55 (2) und 56 SGB IX und begründet dadurch im Einzelfall eine Leistungspflicht des örtlichen Sozialhilfeträgers.
Gem. § 92 (2) Ziffer 1 und 2 SGB XII werden die Erziehungsberechtigten als Antragsteller nicht zu einer Eigenbeteiligung an den Kosten der heilpädagogischen Frühförderung herangezogen.

 

Die Frühförderstelle der Lebenshilfe Menden Hemer Balve e.V. arbeitet mit den Sozialen Diensten der örtlichen Gesundheitämter des Märkischen Kreises, dem Kreissozialamt in Altena, sowie den örtlichen Kinderärzten und anderen beteiligten Institutionen (z.B. Kindergärten, Sprachheilpraxen usw.) zusammen.
Das Kind wird in seiner Persönlichkeitsentwicklung unterstützt. Es wird ihm die Möglichkeit geboten, seine körperlichen, seelischen, sprachlichen, sozialen und kreativen Fähigkeiten nach seinem eigenen Rhythmus zu entwickeln, so dass es die Kompetenzen zum möglichst selbstständigen Handeln erwerben kann. Die Frühförderstelle achtet darauf, die Stärken der Kinder zu entdecken, zu sehen, zu vertiefen, um von der dieser Basis aus die Kinder zu ermutigen, auch Schritte in für sie neue, schwierige Bereiche zu wagen.

Angebote für Familien:
- Unterstützung bei Fragen zur Entwicklung und Erziehung des Kindes
- Entscheidungshilfen für die geeignete Kindergarten- oder Schulform
- Vermittlung von Kontakten zu Institutionen, die weitere diagnostische und/oder therapeutische Maßnahmen durchführen.

Adresse

Pater-Kolbe Straße 33
58708 Menden

Außenstellen:
Menden/Lendringsen - Hemer - Balve

Öffnungszeiten

Bürozeiten:
Mo - Fr  9.00 Uhr - 13.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung:
Mo, Di, Do 7.30 Uhr - 18.00 Uhr
Mi 7.30 Uhr - 13.00 Uhr, 15.15 Uhr - 18.00 Uhr
Fr 7.30 Uhr - 13.00 Uhr

Kontakt

Fon:   02373 15454
Fax:   02373 390538
Mail: info(at)lebenshilfe-menden.de

Kontaktpersonen:
Andreas Lübke
Eva Schumacher

Weitere Infos unter:

lebenshilfe-menden.de

 

 

  • Institut für Interdisziplinäre Frühförderung + Heilpädagogik

Träger:  Ulrike Böcher GbR

Leitung in Menden: Julia Drepper

 

Diagnostik - Beratung - Entwicklungsbegleitung

Die interdisziplinäre Förderstelle bietet ein umfassendes Förderangebot für Kinder mit (drohender) Behinderung, aber auch vorbeugende Unterstützung für Kinder mit Entwicklungsbeeinträchtigungen und für ihre Familien.

Das Förderangebot richtet sich an Kinder im Vorschulalter von 0-6 Jahren und bezieht die Familien in die individuelle Frühförderung des jeweiligen Kindes ein. Sowohl die singuläre heilpädagogische, als auch die interdisziplinäre Frühförderung kann durch die Förderstelle beantragt und umgesetzt werden. Bei der interdisziplinären Frühförderung arbeiten neben Heilpädagogen auch Logopäden, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten, sowie eine Kinderärztin Hand in Hand, um dem Kind eine bestmögliche Förderung unter einem Dach zu bieten.

Die heilpädagogische Förderung kann ohne ein Rezept beantragt werden, die interdisziplinäre Frühförderung erfolgt durch ein Rezept des Kinderarztes. Bei einem individuell abgesprochenen Termin zur Eingangsdiagnostik, wird gemeinsam mit den Eltern ein Förder- und Behandlungsplan für das Kind erstellt.

Im Fokus der Förderung stehen die Ressourcen des Kindes und der Familie, sowie die Stärkung des Selbstbewusstseins des Kindes. Eine individuelle und mit den Eltern fortlaufend abgestimmte Förderplanung ist dabei wichtig. Das heilpädagogische Arbeiten hat dabei einen ganzheitlichen Blick auf das Kind und dessen Familie, sodass die Entwicklungsbereiche Motorik und Wahrnehmung, Sprache, Kognition (Denken) sowie die sozial-emotionale Entwicklung betrachtet werden. Im Falle einer interdisziplinären Frühförderung setzen die Disziplinen einen Fokus auf ihr Fachgebiet.

Adresse

Mörikestraße 20-22
58708 Menden

Öffnungszeiten

Mo - Fr 8 - 18.00 Uhr

jeweils mittwochs von 10:00-11:00 offene Sprechstunde

Kontakt

Fon: 02373 1728899 und 0231 801035
Fax: 0231 7280484 Mail: uboecher(at)heilpaedagogen.de, julia.drepper(at)heilpädagogen.de
Kontaktpersonen:
Julia Drepper, Ulrike Böcher


"einfach teilhaben"

Das Webportal für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen, Verwaltungen und Unternehmen... 


Die Förderung von Kindern, die behindert oder von Behinderung bedroht sind, soll Wohnort nah und möglichst gemeinsam mit Kindern ohne Behinderung erfolgen.

Weitere Informationen zur Aufnahme von behinderten Kindern und zum Antragsverfahren sind bei der
Abteilung Jugend undFamilie - unter Tageseinrichtungen für Kinder erhältlich.

 


Menden - Eine Stadt für Alle

"Menden - Inklusion - Teilhabe "

... auf dem Weg zu einer inklusiven Kommune ..

In Menden schließen wir niemanden aus! Jeder Mensch muss gleich geachtet und respektiert werden.
Das ist die Mendener Maxime zur Inklusion. Denn Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch mit seinen Stärken und Schwächen, Fähigkeiten und Fertigkeiten als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft so akzeptiert wird, wie er ist.
Schädigungen von Körper und Geist sind Teil unserer Realität, sie lassen sich weder wegdiskutieren noch ignorieren. Menschen mit Behinderung sind Teil unserer Gesellschaft, sie sind Normalität, nicht Ausnahme.
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“, schrieb Antoine de Saint-Exupery in seinem Werk "Die Stadt in der Wüste". In Menden machen wir daraus:
Wenn du eine Stadt schaffen willst, in der Menschen vorurteilslos unter Menschen sein können, dann trommle sie nicht zusammen, um Häuser und Straßen zu bauen und dafür die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach einem Miteinander, an dem alle gleichberechtigt teilhaben können. Dann bauen sie die Stadt von alleine!
Gemeinsam wollen wir uns zukünftig intensiv für inklusive Lebensbedingungen in unserer Stadt einsetzen. Mit Aktionen, Aktivitäten und Argumenten möchten wir neue Bündnispartner für Inklusion gewinnen Jeder, der sich mit uns gemeinsam auf diesen Weg machen möchte, ist Willkommen.

Seien Sie dabei, wir brauchen Sie!


 

Förderschulen

Schülerinnen und Schüler, die wegen ihrer körperlichen, seelischen oder geistigen Behinderung oder wegen ihres erheblich beeinträchtigten Lernvermögens nicht am Unterricht einer allgemeinen Schule teilnehmen können, werden nach ihrem individuellen bedarf sonderpädagogisch betreut (Schulgesetz NRW-SchulG). Informationen hierzu und Möglichkeiten zur Anmeldung erhalten Sie in den Regelschulen.

 




Carl-Sonnenschein-Schule

Förderschule für geistige Entwicklung  


Felsenmeerschule

Die Felsenmeerschule Hemer ist eine Förderschule, in der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unterrichtet werden. Aufgrund eines oft umfangreichen körperlichen und motorischen Förderbedarfs benötigen die Schülerinnen und Schüler eine individuelle Förderung, die auf ihre Lebenswirklichkeit und ihre Lernmöglichkeiten ausgerichtet ist.  


Brabeckschule

Förderschwerpunkt: Lernen  


Regenbogenschule

Förderschwerpunkt: Sprache  


Wilhelm-Busch-Schule

Förderschwerpunkt: Emotionen und soziale Entwicklung  


Suchportal Förderschulen

Dieses Suchportal wird vom Schulministerium angeboten.