Gesundheit des Kindes

Wächst mein Kind gesund heran?
Diese Frage werden Sie sich im Verlauf der Entwicklung Ihres Kindes immer wieder stellen. Ein sicherer Weg, die Entwicklung des Kindes zu verfolgen und zu überprüfen, ist der Gang zum Kinderarzt. Hier werden Früherkennungsuntersuchungen durchgeführt, um rechtzeitig Fehlentwicklungen zu entdecken und zu behandeln. Überprüft wird die körperliche, geistige und soziale Entwicklung. Das Kind wird gewogen, gemessen und gründlich untersucht. Die Ergebnisse werden in einem Vorsorgeheft festgehalten, das Sie zu jedem Untersuchungstermin mitnehmen sollten.

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten Ihnen kostenlose Früherkennungsuntersuchungen für Ihr Kind an. Nutzen Sie diese unbedingt, damit Ihr Kind besten Startbedingungen ins Leben hat.

U 6 - 10. bis 12. Lebensmonat
U 7 - 1 Jahr, 9 Monate bis 2 Jahre ( 21.-24. Monat )
U7a - 2 Jahre, 10 Monate bis 3 Jahre ( 34.-36. Monat )
U 8 - 3 Jahre, 7 Monate bis 4 Jahre ( 46.-48. Monat )

U 9 - 5 Jahre, 5 Monate bis 6 Jahre ( 60.-64. Monat)
U 10 - 7 - 8 Jahre
U 11 - 9 - 10 Jahre
J 1 - 12 - 14 Jahre
J 2 - 16 - 17 Jahre

 

Die Seite  Kinder- & Jugendärzte im Netz bietet Ihnen ein kostenloses Recall- System , welches Sie an alle Impf- und Vorsorgetermine erinnert !

 

Zusätzlich zu den hier aufgeführten Informationen über das medizinische Grundangebot finden Sie unter der Rubrik "Förderangebote" noch weitere, individuelle Möglichkeiten für die Entwicklung Ihres Kindes.

 

Ev. Krankenhaus Bethanien Iserlohn

Fachbezogene Abteilungen:
- Frauenklinik
- Geburtshilfe
- Kinder- und Jugendmedizin (Neonatologie, allg. Pädiatrie)
- Elternschule  

 

St. Elisabeth Hospital Iserlohn

Fachbezogene Abteilung:
- Kinderurologie  

 

Karolinen-Hospital Hüsten

Fachbezogene Abteilungen:
- Pädiatrie
- Frauenheilkunde
- Geburtshilfe
- Elternschule
- Kinder- und Jugendärztliche Notfallpraxis  

 

Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Fachbezogene Abteilungen:
- Geburtshilfe
- Frauenheilkunde
- Kinder-/Jugendmedizin
- Kinder-/Jugendpsychatrie  

 

Katharinen-Hospital Unna

Fachbezogene Abteilungen:
- Geburtshilfe
- Pränataldiagnostik
- Gynäkologie
- Gynäkologische Onkologie  

 

Klinikum Dortmund (Mitte)

Fachbereiche:
- Frauenklinik: Geburtshilfe, Gynäkologie, Pränatale Medizin und Ultraschalldiagnostik
- Kinderchirurgie
- Klinik für Kinder- und Jugendmedizin  

 

Lebenszentrum Königsborn

Fachbezogene Abteilungen:
- Kinderneurologie 
- Sozialpädiatrie  

 

Marienkrankenhaus Schwerte

Fachbezogene Abteilungen
- Geburtshilfe
- Elternschule
- Gynäkologie
- Brustzentrum

 




Name, AnschriftKontaktInformation
Berndt, Michael Dr.

Bieberberg 24
58710 Menden

Telefon            02373 84562
 

www.dr-berndt.de

Kinder- und Jugendmedizin
Dücker, Thomas Dr.
Kaiserstr. 27
58706 Menden
Telefon            02373 4477Kinder- und Jugendmedizin

  • Gesundheitsamt des Märkischen Kreises, Fachbereich 7, Gesundheitsdienste und Verbraucherschutz:

    Kinder 0-6 Jahre:
    - Untersuchung des körperlichen Gesundheitszustandes und der Entwicklung
    - ggf. Bestimmung der geeigneten Behandlungs- bzw. Förderungsmaßnahmen

    Kinder 6-14 Jahre:
    - Untersuchung und Beratung bei schulischen bzw. familiären Problemen und Konflikten

    Kinder 14-18 Jahre:
    - Untersuchung und Beratung bei schulischen, familiären , persönlichen und sozialen Problemen und Konflikten
    - Beratung bei Berufswahl
    - Beratung bei Suchtproblematik

    Angebote für Eltern:
    - Beratung und Aufklärung bei gesundheitlichen, erzieherischen und Entwicklungs-Fragen
    - Impf- und Ernährungsberatung
    - Beratung bei Suchtproblematik

    Angebote für Familien:
    - Beratung und Hilfe bei der Suche nach geeignten spezifischen Hilfsangeboten bei Problemen und Konflikten

    Adresse

    Brückstraße 9
    58706 Menden

    Öffnungszeiten

    nach Absprache

    Kontakt

    Fon: 02373 93730 und  937314 und  937315
    Fax: 02373 937310

    Kontaktpersonen:
    Dr. Hammerschmidt c.hammerschmidt(at)maerkischer-kreis.de


" Jedes Kind hat das Recht, in seiner Familie leben zu dürfen. "

 

Viele Eltern wissen nicht, daß  es auch für Kinder eine ambulante Krankenpflege, genau wie für Erwachsene, gibt.

Ein ambulanter Kinderkrankenpflegedienst ermöglicht Eltern die Pflege ihrer Kinder zu Hause.
Somit können lange Krankenhausaufenthalte mit all ihren Schwierigkeiten ( Organisation des Alltags,Geschwisterkinder, lange Fahrten, etc.) verkürzt oder sogar vermieden werden.
Die Kinder können integriert in ihren Familien aufwachsen,gesund werden oder auch beim Sterben einfühlsam begeitet werden.

Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Informieren Sie sich bei den Anbietern!!


Jeder Bürger kann sich an die KVWL, das ist die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, wenden, um in Erfahrung zu bringen, welche Ärzte und Fachärzte im Umkreis zu erreichen sind.

Die Psychotherapie-Vermittlungsstelle der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe ist erreichbar unter
Fon: 0231 9432 844 / 9432 851 / 9432 855

 

   
Brinkmann, Dipl.-Psych. Regina
Stahlschmiede 12
58636 Iserlohn
Fon: 02371 436060Kinder- und Jugendlichen Psychtherapeutin

Bremicker, Sibylle Eve
Stennerstraße 8
58636 Iserlohn

Fon: 02371 7791875

Psychotherapeutische Praxis für Kinder, Jugendliche,
junge Erwachsene und Familien

Dittmann, Johanna
Gadumerstraße 19
59425 Unna
Fon: 0177 4416162Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin
Greune, Thomas
Alte Kirchstraße 78
58739 Wickede 
Fon: 02374 508064Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeut

Hirsch-Quaschnik, Dipl.-Päd. Sabrina 
Möhnestraße 65
59755 Arnsberg

Fon: 02932 912005Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin

Hariskou, Chrysoula
Untergrüner Straße 37
58638 Iserlohn 

Fon: 02374 9238366Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeut 
Hesse, Dipl.-Psych. Sabine
Treppenstraße 13
58638 Iserlohn
Fon: 02371 470565Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin
& Ambulante Alkoholtherapie
Kinder- und Jugendpsychiatrie Hamm
Heithofer Allee 64
59071 Hamm
Fon: 02381 8930
Fax: 02381 893202

Kinder- und Jugendpsychiatrie
Psychotherapie
Psychosomatik

Klinikum Lüdenscheid
Hohfuhrstr. 25
58509 Lüdenscheid
Allgemein:
Fax: 02351 463936
Sekretariat:
Fr. Schriever Fon: 02351 463941
Ambulanz:
Fr. Hoffmann, Fr. Pfaff Fon: 02351 463941
Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Leimann, Pia 
Wagener Straße 44-46
58642 Iserlohn 
Fon: 02374 5039577Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie
LWL-Tagesklinik Bergkamen 
Brukterer Straße 30
59192 Bergkamen
Fon: 02306 94081-0 
LWL-Tagesklinik Soest
Hattroper Weg 76
59494 Soest
Fon: 02921 350930 
LWL-Tagesklinik Dortmund
Beurhausstraße 47
44137 Dortmu8nd
Fon: 0231 9130190Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie 

Maßmann, Dipl.-Päd. Frank
Alleestraße 1 
58730 Fröndenberg 

Fon: 02373 3953707Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeut 
Oelert, Regina 
Bierberwinkel 6
58710 Menden 
Fon: 02373 869587Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin 

Rücker, Peter
Mozartstraße 1
59423 Unna

Fon: 02303 256610Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Sehner, Dilp.-Psych. Ulrich
Piepenstockstraße 12
58636 Iserlohn 
Fon: 02371 785712Kinder- und Jugend Psychotherapeut 
Scherer, Susanne
Hagener Straße 44-46
Fon: 02374 9242100Ärztin, Kinder- und Jugendpsychiaterin 
Schmidt, Lavenja
Birkenweg 26
58730 Fröndenberg

Fon: 02373 9161295
www.schmidt-kjp.de
info@schmidt-kjp.de

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
(Schwerpunkt: Verhaltenstherapie)

Schmitt, Rosemarie
Brüderstraße 7
58507 Lüdenscheid
Fon: 02351 921948Fachärztin für Psychiatrie & Psychotherapie 
Schwalm, Dr. Dipl.-Päd. Patrick
Wermingser Straße 39
58636 Iserlohn 
Fon: 02371 837591Kinder- und Jugend Psychotherapeut 
Vescia, Anna-Marie
Am Kieküm 29
58239 Schwerte 
Fon: 02304 239629Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Vogler Rodrigues dos Santos, Dr. med. Martin 
& Jordan, Klaus 
Asselner Hellweg 185 
44319 Dortmund

Fon: 0231 3958675Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie 
Wagner, Dipl.-Päd. Britta
Körnerstraße 30
58706 Menden 
Fon: 02373 3964240
Fax: 02373 3964241
Kinder- und Jugendlichen Psychotherpapeutin 

 


Amerschläger, Regina
Am Kalkofen 4
58708 Menden
Fon: 02373 9179580Ärztin für Akupunktur
Homöopathie
Hans, Klaus
Kornblumenweg 8
58708 Menden
Fon: 02373 61918Heilpraktiker
Höddinghaus, Britta
Lupinenweg 2
58708 Menden
Fon: 02373 65353Ärzte: Akupunktur
Hohmann, Martina
Querstr. 1
58706 Menden
Fon: 02373 391322Heilpraktikerin
Lenninghaus, Thomas

Heinrich-Schulte-Strasse 6
58708 Menden

Fon: 02373 1777817Private Praxis für Osteopathie und Physiotherapie
Levermann, Matthias
Südwall 10
58708 Menden

Fon: 02373 2423 oder

Fon:02368 878795

Physiotherapeut Heilpraktiker
Osteopathie Kinderosteopathie

Olivier, Norbert

An der Stadtmauer 2a
58706 Menden

Fon: 02373 915178Osteopathie, Heilpraktiker
Praxis für Naturheilkunde Sigrid Böhm
Alter Bösperder Weg 4
58706 Menden

Fon: 02373 1785770 oder 1785771
Fax: 02373 1785772

Heilpraktiker
Gesundheitspraxis-Menden.de, Preuss, Olaf

Unnaer Landstr. 34
58708 Menden

Fon: 02373 964415Heilpraktiker
Schlünder, Petra
Waldenburger Str. 14
58710 Menden
Fon: 02373 983469Naturheilpraxis
Steinwascher, Winfried
Bösperder Weg 14
58708 Menden
Fon: 02373 1785858Naturheilpraxis

Für Kinder mit Handicap

Das Lebenszentrum Königsborn - für Menschen mit Behinderungen – Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene


Bieberschlümpfe Menden

Familien mit behinderten Kindern
- Gruppenstunden
- Tagesveranstaltungen
- Ferienprogramme

Integration mit nicht behinderten Kindern

Veranstaltungsort ist die Josefschule Lendringsen, Raum am großen Schulhof

Adresse

Bieberberg 23
58710 Menden

 

Öffnungszeiten

Freitag:  16 Uhr bis 18 Uhr

 

Kontakt

Telefon: 02373 82508
 

Kontaktperson: 

Petra Homberg


Der Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. ist einZusammenschluss von Eltern, deren Ziel es ist, sich für die Interessen und Bedürfnisse ihrer behinderten Kinder jeden Alters und anderer behinderter Menschen einzusetzen. Sie unterstützen und beraten Menschen mit besonderen Bedürfnissen und ihre Angehörigen, um ein Leben in Würde und mit einem möglichst hohen Maß an Selbstbestimmung, Zufriedenheit und Teilhabe zu ermöglichen.


"einfach teilhaben"

Das Webportal für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen, Verwaltungen und Unternehmen... 


 

Förderschulen

Schülerinnen und Schüler, die wegen ihrer körperlichen, seelischen oder geistigen Behinderung oder wegen ihres erheblich beeinträchtigten Lernvermögens nicht am Unterricht einer allgemeinen Schule teilnehmen können, werden nach ihrem individuellen bedarf sonderpädagogisch betreut (Schulgesetz NRW-SchulG). Informationen hierzu und Möglichkeiten zur Anmeldung erhalten Sie in den Regelschulen.

 




Carl-Sonnenschein-Schule

Förderschule für geistige Entwicklung  


Felsenmeerschule

Die Felsenmeerschule Hemer ist eine Förderschule, in der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unterrichtet werden. Aufgrund eines oft umfangreichen körperlichen und motorischen Förderbedarfs benötigen die Schülerinnen und Schüler eine individuelle Förderung, die auf ihre Lebenswirklichkeit und ihre Lernmöglichkeiten ausgerichtet ist.  


Brabeckschule

Förderschwerpunkt: Lernen  


Regenbogenschule

Förderschwerpunkt: Sprache  


Wilhelm-Busch-Schule

Förderschwerpunkt: Emotionen und soziale Entwicklung  


Suchportal Förderschulen

Dieses Suchportal wird vom Schulministerium angeboten.  


Menden - Eine Stadt für Alle

"Menden - Inklusion - Teilhabe "

... auf dem Weg zu einer inklusiven Kommune ..

In Menden schließen wir niemanden aus! Jeder Mensch muss gleich geachtet und respektiert werden.
Das ist die Mendener Maxime zur Inklusion. Denn Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch mit seinen Stärken und Schwächen, Fähigkeiten und Fertigkeiten als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft so akzeptiert wird, wie er ist.
Schädigungen von Körper und Geist sind Teil unserer Realität, sie lassen sich weder wegdiskutieren noch ignorieren. Menschen mit Behinderung sind Teil unserer Gesellschaft, sie sind Normalität, nicht Ausnahme.
„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“, schrieb Antoine de Saint-Exupery in seinem Werk "Die Stadt in der Wüste". In Menden machen wir daraus:
Wenn du eine Stadt schaffen willst, in der Menschen vorurteilslos unter Menschen sein können, dann trommle sie nicht zusammen, um Häuser und Straßen zu bauen und dafür die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach einem Miteinander, an dem alle gleichberechtigt teilhaben können. Dann bauen sie die Stadt von alleine!
Gemeinsam wollen wir uns zukünftig intensiv für inklusive Lebensbedingungen in unserer Stadt einsetzen. Mit Aktionen, Aktivitäten und Argumenten möchten wir neue Bündnispartner für Inklusion gewinnen Jeder, der sich mit uns gemeinsam auf diesen Weg machen möchte, ist Willkommen.

Seien Sie dabei, wir brauchen Sie!