Theater Wilhelmshöhe

Flexibilität bei den Besucherzahlen!

Die bisherigen Erfahrungen mit der Pandemie haben gezeigt, dass die Besucherzahlen möglichst flexibel bleiben sollten. Daher bitten wir unsere treuen Kunden um Verständnis dafür, dass leider auch in der vor uns liegenden Theatersaison keine Abokarten angeboten werden können. Wir reagieren so in unserer Planung dynamisch auf die sich verändernden Rahmenbedingungen, um den Sitzplan für Sie von Monat zu Monat bestmöglich zu gestalten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in dieser Saison keine Abonnements verkauft werden. Ihre Gesundheit geht vor! Wenn Sie bereits ein Theaterabonnent aus der Saison 2019/2020 sind, haben Sie -sobald wieder Abokarten verkauft werden- ein Platzvorrecht. Ihre Sitzplätze sind Ihnen sicher!

Der Kartenvorverkauf läuft ab sofort
- telefonisch über das Kulturbüro der Stadt Menden (02373/903-8753)
- online über ProTicket (www.proticket.de/Menden)
- telefonisch über die ProTicket-Hotline (0231/9172290)
- über alle ProTicket-Vorverkaufsstellen (www.vorverkaufsstellen.info)

Preise:
Kategorie 1: 17,- € Vorverkauf, 19,- € Abendkasse
Kategorie 2: 15,- € Vorverkauf, 17,- € Abendkasse
Kategorie 3: 14,- € Vorverkauf, 16,- € Abendkasse
Kategorie 4: 10,- € Vorverkauf, 12,- € Abendkasse


Veranstaltungen 2022/2023

Donnerstag, 27. Oktober 2022, 20.00 Uhr

Wilhelmshöhe Menden

"Alles was Sie wollen"

Komödie mit Nora von Collande und Herbert Herrmann (Komödie Bühnen GmbH, Gastspiele Berlin)

Lucie, eine erfolgreiche Theaterautorin, hat eine Schreibblockade. Bisher lieferte ihr missglücktes und chaotisches Privatleben den Stoff für ihre
Stücke. Doch jetzt ist sie glücklich, auch glücklich verheiratet, wie sie sagt. Jegliche Inspiration zum Schreiben fehlt. Wenn irgendjemand sie doch
nur ein bisschen unglücklich machen könnte. Das Leben meint es gut mit ihr und eine defekte Badewanne führt zu einer Begegnung mit Thomas, ihrem Nachbarn. Beide könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie rastlos und selbstbezogen, er in sich ruhend, ein bisschen schwerfällig. Dennoch kommen die beiden einander näher und entwickeln einen gewagten Plan, um Lucies Kreativität wiederzubeleben.
„Alles was Sie wollen“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière ist eine Komödie, in der die Autoren auf geschickte Art und Weise aus
der Urkraft der dramatischen Kunst, dem Spiel aus Illusion und Wirklichkeit, schöpfen.
„Das Stück ist frech, vielschichtig und unglaublich amüsant“, findet Nora von Collande, die gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Herbert Herrmann in dem Zweipersonenstück auf der Bühne steht. Und das sieht auch die Kritik so: Fünf Sterne gab es bei rbb Kultur für die Inszenierung.


Freitag, 25. November 2022, 20.00 Uhr

Wilhelmshöhe Menden

"Schwiegermutter und andere Bosheiten"

Komödie mit Simone Rethel, Michael von Au, Pascal Breuer, Susu Padotzke und Mia Geese (Münchner Tournee)

Bernhard ist verheiratet, liebt seine Frau Henrike, ist zufrieden und will eigentlich, dass sich nichts ändert. Henrike ist verheiratet, liebt ihren Mann
Bernhard auch, ist nicht unzufrieden, aber sie will, dass sich noch einmal etwas ändert.
Claudine will Uwe heiraten, liebt ihn, sehnt sich nach Zufriedenheit und will, dass sich das nie ändert. Uwe weiß nicht recht, ob er Claudine heiraten
will, er ist vor allem mit sich zufrieden und will, dass sich nichts ändert. Henrikes Mutter Gerda war verheiratet, ist immer unzufrieden und will, dass sich mal richtig was ändert.
Henrike und Claudine sind Freundinnen. Doch als sich Claudine bei Henrike zu einem Besuch anmeldet, um ihren zukünftigen Mann Uwe vorzustellen, merkt Bernhard, dass der mal was mit Henrike hatte. Und plötzlich beginnt ein Reigen von Irrungen und Wirrungen, genau nach Gerdas Geschmack. Sie dreht munter weiter an diesem Karussell der Gefühle. Nach dem Motto: Selber heiraten ist nicht schwer, verheiratet bleiben dagegen sehr.


Montag, 23. Januar 2023, 20.00 Uhr

Wilhelmshöhe Menden

"Geliebte Hexe"

Romantische Komödie mit Annette Strasser, Saša Kekez, Kathrin Ackermann, Christopher Neris und Hannes Schmid (Theatergastspiele Fürth)

Lernen Sie Gillian Holroyd kennen, die unwiderstehlichste Hexe von ganz Greenwich Village! Gillian ist bildschön, mächtig, betörend und ein ganz
klein wenig gelangweilt. Sie lebt mit ihrer Katze Pyewacket in einem kleinen Apartment – unauffällig und bürgerlich, wie Millionen anderer Menschen
auch. Könnte man meinen.
Doch sie ist eine Hexe – und was für eine! Gillian, ihr Bruder Nicky und ihre quirlige Tante Queenie gehören einer Hexenzunft an. Großes Interesse zeigt sie an dem smarten Verleger Shep Henderson, der kürzlich in ihr Haus eingezogen ist. Als sie dann noch feststellen muss, dass dieser mit Merle Kittridge verlobt ist, die sie schon aus der Schulzeit kennt und mit der sie mehrfach aneinandergeraten ist, stachelt dies ihren Ehrgeiz als Hexe an und sie setzt all ihre magischen Fähigkeiten dafür ein:
Sie verhext ihn kurzerhand und dieser lässt seine Verlobung mit Merle auch tatsächlich platzen. Aber dabei verheddert sie sich in den Auswirkungen ihrer Hexerei, so dass sie nicht nur Gutes heraufbeschwört. Doch während ihr Liebeszauber sein Herz betört, beginnt ihr eigenes ebenfalls zu tauen, was wiederum zu romantischen
Komplikationen führt.


Freitag, 24. Februar 2023, 20.00 Uhr

Wilhelmshöhe Menden

"Das Brautkleid"

Komödie mit Judith Richter, Jan Sosniok, Genoveva Mayer und Maxmimilian Laprell (Münchner Tournee)

Schon in der Hochzeitsnacht kommt es zum ersten Ehekrach und den Anlass bietet Julis Brautkleid. Das sündteure Designerteil aus sentimentalen
Gründen ein Leben lang zu behalten, ist in den Augen des frischgebackenen Ehemanns die reinste Verschwendung. Und so klappt Philipp, vor der im Zorn versperrten Schlafzimmertür nur von seiner Flasche Whiskey getröstet, anstatt die Hochzeitsnacht zu genießen, seinen Laptop auf und stellt das Kleid bei Ebay ein: „Ohne Mindestgebot, Sofortkauf möglich, Versand zahlt der Verkäufer“.
Am nächsten Morgen hat Philipp einen Kater und das Kleid eine neue Besitzerin. Eine gewisse Elke hat Julis Traum für einen Euro erstanden. Aber
Juli will den Deal nicht wahrhaben und ihr Brautkleid um jeden Preis der Welt zurückholen. Mit dem Mut der Verzweiflung macht sie sich auf den Weg
zur Käuferin.
Eine Spitzenkomödie für vier Personen über ein spitzenbesetztes Brautkleid. Turbulent, witzig, wie aus dem richtigen Leben.


Montag, 20. März 2023, 20.00 Uhr

Wilhelmshöhe Menden

"Komplexe Väter"

Komödie mit Jochen Busse, Hugo Egon Balder, René Heinersdorff, Maike Bollow und Josepha Grünberg (Komödie Bühnen GmbH, Gastspiele Berlin)

Anton und Erik könnten unterschiedlicher nicht sein: Während Anton sich gutbürgerlich und kontrolliert gibt, ist Erik das genaue Gegenteil. Doch sie haben eines gemeinsam: die Tochter Nadine. Während Erik ihr Erzeuger ist, hat Anton sie erzogen.
Als Nadines Mutter darauf besteht, dass beide Väter Björn, den neuen Freund Nadines, kennen lernen, schließen sie Waffenstillstand, denn Björn ist 20 Jahre älter als die Tochter und das finden die beiden gar nicht komisch. Die Sehnsucht, begangene Lebensfehler zu korrigieren die Hoffnung, die Zeit aufhalten zu können, der Wunsch, Erlebtes noch mal zu leben, führen zu massiven Verwechslungen und Missverständnissen. Geht es wirklich nur um die Tochter?
René Heinersdorff hat Jochen Busse und Hugo Egon Balder die Rollen der alt gewordenen Väter auf den Leib geschneidert. Die beiden erweisen sich einmal mehr als Meister des genauen Timings und lassen Heinersdorffs Pointen funkeln. Eine wunderbare Komödie mit Tiefgang.