Eintrittskarten

Tickets u.a. erhältlich unter der ProTicket-Hotline 0231/9172290, im Kulturbüro (Tel.-Nr. 02373/903-8751), in der Städtischen Musikschule, in der Buchhandlung Daub oder unter: Link zum Ticketverkauf über proticket

Weitere proticket-Vorverkaufsstellen: www.vorverkaufsstellen.info


Donnerstag, 25. November 2021, 20:00 Uhr/Neuer Termin: 02. Juni 2022

ACHTUNG:
Die Veranstaltung wird verschoben auf den 02. Juni 2022!
Karten behalten ihre Gültigkeit!

„Morgen ihr Luschen, Luschienen und Lurche!“ mit Ausbilder Schmidt
Theater Am Ziegelbrand

Vorverkauf: 18,-€
Abendkasse: 20,-€

In seinem neuen Programm regt sich Ausbilder Schmidt köstlich über alle Alltagshindernisse auf – vor allem über sämtliche Luschen Luschienen (gesprochen wie Schlumpfine) und Lurche.
Ja das ist des Ausbilders Mission: Anschiss für jeden, hat noch keinem geschadet. Jawoll ! Und immer ein großer Spaß, wenn Ausbilder Schmidt „aus der Rolle rausgeht“ und sich als Top-Ober-Lusche outet.
Ja der arme Ausbilder Schmidt, früher zur guten alten Wehrpflicht war ihm fast jeder Soldat geistig überlegen: Studenten, Abiturienten und sonstige Wehrkraftzersetzer. Heute? Die Generation Kevin de Luxe kann leider gar nix. Selbst die Stiefel muss Ausbilder Schmidt seinen Rekruten morgens noch binden, nachdem er ihnen die Uniform rausgelegt hat und den Milchkaffee (aus Sojamilch) ans Feldbett gebracht hat. Wenn Ausbilder Schmidt früher mit seinen Männern ins Manöver zog, waren alle wieder pünktlich zum Morgenappell da. Heute? Die Hälfte der Rekruten verlaufen, verletzt, aufgegeben, Mama angerufen um ihn/sie/es abzuholen.
Tolle 100 Minuten Comedyspass für Jeden. Comedy mit hoher Gagdichte und jede Menge Publikumsaktionen und Parodien. 


Donnerstag, 20. Oktober 2022, 20:00 Uhr

MIA – eine Weltmacht mit 3 Buchstaben

Theater Am Ziegelbrand

Eintritt: Vorverkauf: 18,00 €, Abendkasse: 20,00 €

Die Welt besteht aus Göttern und Göttinnen, Fachmännern und Fachfrauen, Königen und Königinnen! Jeder hat Ahnung von allem und teilt...teilt sich mit, teilt aus, teilt ein! Egal ob amerikanischer Präsident, YouTube -King, Twitterwunder oder Bloggerqueen, jeder hält sich für den Nabel der Welt und glaubt, dass die Sonne seinetwegen auf- und untergeht. Nur eine weiß, worum es wirklich geht und was die Welt im Großen und Kleinen retten kann: das ist MIA Mittelkötter, die Weltmacht mit 3 Buchstaben.

In temporeichem Rollenwechsel bekommen in ihrer Welt alle eine Plattform. Die Grillstudiobesitzerin Witta, der erfolgreiche Speed-Dater Jupp, der ideologische Allesbefruchter Dr. Preus, alle dürfen die geneigten Zuschauer entführen in ihre abstruse Welt der Selbstüberschätzer - um schließlich von Mia immer wieder von ihrem hohen Ross herunter und auf den Boden der Tatsachen zurück gestellt zu werden. Denn letztlich muss die Welt begreifen: eine weiß wirklich Bescheid und das ist wie immer die flinkste Zunge aus dem Sauerland, MIA Mittelkötter


Freitag, 04. November, 20:00 Uhr

Duo Pariser Flair - “Madame Piaf – Enttarnung einer Diva“

Theater Am Ziegelbrand

Eintritt: 15,00 € Vorverkauf, Abendkasse 17,00 €

 

Die Französin Marie Giroux lädt mit ihren Partnerinnen Jenny Schäuffelen (Flügel, Akkordeon) und Frédérique Labbow (Cello, Geige) zu einer erstaunlichen wie humorvollen Entdeckungstour durch Piafs Liebesleben ein.

Sie singen, spielen und erzählen in einem abendfüllenden, mitreißenden Programm anhand der Männer von Charles Aznavour bis Gilbert Bécaud, die den Weg der Piaf säumten, vom Charakter der größten aller Chansonsängerinnen.

Eine Hommage an die große Künstlerin, gesungen mit einer Leidenschaft und Ausstrahlung, die den kleinen Raum des Theaters vor dem inneren Auge mit Leichtigkeit zum Saal eines großen Opernhauses werden lassen.

Marie Giroux – Moderation, Gesang

Jenny Schäuffelen – Klavier, Akkordeon

Frédérique Labbow – Cello, Geige


Freitag, 18. November 2022, 20:00 Uhr

Fragile Matt  - Irish Folk

Theater Am Ziegelbrand

Eintritt: 15,00 €, 17,00 € Abendkasse

 

Die Band "Fragile Matt", gegründet 2008 von dem Iren David Hutchinson in Doolin (Irland) und ist mit ihrer Musik in Deutschland, Holland und Irland unterwegs. Während einer stürmischen Nacht wurde Fragile Matt in einer irischen Kneipe geboren. Der Name stand auf einem abgenutzten Akkordeonkoffer, auf den sein 82-jähriger Besitzer seinen Vornamen geschrieben hatte (Matt), genau unter den Hinweis 'zerbrechlich' (fragile). Seitdem ist die Formation bundesweit unterwegs. Spätestens beim Irish Rover verwandelt sich das Theater Am Ziegelbrand in einen irischen Pub, in dem das Publikum die Musik genießt. Die Philosophie der Band ist nicht nur zu präsentieren, sondern auch zu animieren!


Donnerstag, 02. Februar 2023, 20:00 Uhr

Anka Zink - „Das Ende der Bescheidenheit“

Theater Am Ziegelbrand

Eintritt: 18,00 € Vorverkauf, 20,00 € Abendkasse

In einer Zeit, in der Markttauglichkeits-Hochbegabung die Königsdisziplin ist und „Wer hat das gesagt?“ wichtiger ist als „Worum geht es eigentlich?“, liefert Anka Zink mit: „Das Ende der Bescheidenheit“ eine brand-aktuelle Aufklärungs-Offensive. Das wird ein höllischer Spaß für alle, die böses Kabarett mögen, Vorurteile lieben und Ungerechtigkeit hassen. Ein Programm mit praktischen Beispielen und tollen Übungen für alle Bescheidenen, die Unbescheidenheit verdient haben!


Samstag, 11. Februar 2023, 20:00 Uhr

Vito Becker & Toscho Todorovic - Blues & Boogie Explosion

Theater Am Ziegelbrand

Eintritt: 15,00 € VVK, 17,00 € AK (oder als ABO für alle drei Veranstaltungen 38,00 €)

Wie kann es passieren dass zwei gestandene Musiker ihre fest gefügten Pfade mit ihren einstudierten Formationen verlassen und sich auf das Wagnis einlassen etwas Neues, Unvorhersehbares zu beginnen? Nun, dazu bedarf es einer alten Freundschaft. Persönlich und musikalisch! Dann, und nur dann, kann etwas Neues, Spannendes geschehen, so wie in diesem Fall :Vito Becker, bekannt unter seinem Künstlernamen Boogieman Vito spielt seit Mitte der90er mit seiner Magic Boogie Show auf allen wichtigen Jazzfestivals in Deutschland, nachdem er schon in grauer Vorzeit in seiner Heimat Georgien mit der Bluesmobil Band internationale Erfolge feierte. Auf einem dieser Festivals lernt er Toscho Todorovic kennen, der dort mit seiner Blues Company auftritt. Toscho gilt als einer der Wegbereiter des Blues in Deutschland, hat mit seiner Band seit 1976 an die 3500 Konzerte europaweit gespielt und inzwischen 25 international vertriebene und beachtete Tonträger veröffentlicht.

Daraus hat sich eine inzwischen fast 20jährige Freundschaft entwickelt, die nun in einem gemeinsamen Projekt mündet, der Blues & Boogie Explosion.

In dieser Formation werden ausschließlich Klassiker des Boogie Woogie, des Blues und des Rock n Roll gespielt. Ohne Netz und doppelten Boden, mit freien Arrangements, die ganz viel Freiraum für Improvisationen lassen nach dem Motto: „Ohne Proben ganz nach Oben“.Genau darin liegt der Reiz dieser Formation: und so entsteht bei jedem Konzert etwas völlig Neues und nicht Wiederholbares.

Lassen Sie sich mitnehmen. Es geht auf eine Reise zu den Wurzeln der modernen Popularmusik.und zwar nicht auf der B 7 sondern auf der Route 66.

Sie benötigen keinen Pass und kein Visum. Auch der Überseekoffer kann zu Hause bleiben!

Das Einzige was benötigt wird, ist gute Laune, ein offenes Ohr und die Bereitschaft sich zwei Stunden lang auf das vortrefflichste unterhalten zu lassen nach dem Motto Laissez le bon ton roulez oder:: „ Let the good times roll!“


Donnerstag, 02. März 2023, 20:00 Uhr

Christian Bleiming & Hans-Hermann Thielke

Mitreißender Boogie-Woogie mit Christian Bleiming  & Kabarett mit „Hans-Hermann Thielke“

Theater Am Ziegelbrand

Eintritt: 15,00 VVK/17,00 Abendkasse

 

Wort und Musik stehen nebeneinander in diesem ganz speziellen Doppelprogramm:

Hier geht die Post ab – und zwar in jeder Hinsicht:

Hier geht die Post ab... Hans-Hermann Thielke & Christian Bleiming..Das Kulturbüro lädt ein zu einem rasanten Abend aus Comedy und Boogie-Woogie  im Theater Am Ziegelbrand. Hans-Hermann Thielke ist die Attraktion der deutschen Comedy-Szene. Als Beamter mit Leib und Seele klärt er das Publikum in seiner unbeholfenen Art auf – mit korrekt gescheitelter Pomadenfrisur, Hornbrille mit Kassengestell aus den frühen Siebzigern, ein himmelblaues Hemd unter dem beigefarbenen Pullunder, dazu noch eine unauffällige Krawatte und eine graue Stoffhose mit der Bügelfalte an der richtigen Stelle. Wunderbar die Sprache seiner Sketche. Die Formulierungen greifen oft viel zu hoch und prompt daneben.

Im Wechsel mit Hans-Hermann Thielke präsentiert Blues- und Boogie-Woogie-Pianist Christian Bleiming seine neue CD „Boogie Woogie With A Touch of Blues“. Mitte der Neunziger war Bleiming regelmäßig in Talkshow-Live-Übertragungen (WDR) zu erleben. Hauptsächlich jedoch bestreitet er abendfüllende Konzerte, in denen er Klassiker und Eigenkompositionen dieser ganz besonderen „Klavier-Discomusik“ der 30er Jahre vorstellt.


Samstag, 11. März 2023, 20:00 Uhr

Boogie Royale  

Theater Am Ziegelbrand

Eintritt: 15,00 € VVK, 17,00 € AK (oder als ABO für alle drei Veranstaltungen 38,00 €

 

Besetzung: KC Miller, Piano/ Gesang und Andreas Bock, Schlagzeug/ Gesang


Pianist Miller schaufelt die schnellen, satt pumpenden Basslinien, die Boogie-Woogie-Fans so lieben, en masse zutage. Auch weiß er die sehr schnellen energetischen Titel geschickt mit gefühlvollen harmonisch komplexen Bluesstücken auszubalancieren. Auch die großen Swing-Jazz-Standards interpretiert er mit liebevollen Details. Die Stimme des in Berlin lebenden Pianisten, der Vince Weber als Vorbild nennt, besitzt eine mitreißende Kraft und Authentizität. K.C. Miller weiß offensichtlich, wie man sich im traditionellen Blues & Boogie Respekt verschafft, so wurde er mit dem Piano Solisten-Award ausgezeichnet!

Mit dem Hannoveraner Andreas Bock kommt einer der meist beschäftigten Bluesdrummer Deutschlands dazu. Seine Erfahrung spiegelt sich wieder in einer mehr als 30- jährigen Bühnenerfahrung. Bei den rund 3000 Auftritten in ganz Europa mit namhaften deutschen und amerikanischen Künstlern konnte er sein Können unter Beweis stellen.
Bei seinen Konzerten erlebt man die Vielfalt des Bluesdrumming des German Blues Award Gewinners! Für ihn ist Musik ein großes Werk, in dem jeder Musiker ein Teil des Antriebs ist. Sein Markenzeichen: dynamisch aggressiv und doch sensibel emotional zu begleiten, vielfältig, alles unter dem Motto: Ausdruck ist alles, alles ist Ausdruck!

Zusammen bringen die beiden Könner den Blues, den Boogie Woogie und pure Lebensfreude auf die Bühnen dieser Welt, alles Handgemacht und ohne große Elektronik. Tanzbar, konzertant und reich an Vielfalt. Ein Genuss. Eine Freude. Genießen Sie Boogie-Standards, Blues Hits und innovativ neues– erfrischend gut!


Samstag, 25. März 2023, 20:00 Uhr

Seatown Seven - Hot Jazz

Theater Am Ziegelbrand

Eintritt: 15,00 € VVK, 17,00 € AK (oder als Abo für alle drei Veranstaltungen 38,00 €)

 

Die Wuppertaler Band "Seatown Seven" ist eine der Dienstältesten unter den Swing-und Dixieland Formationen in Deutschland, sie wurde bereits 1962 gegründet.

Tourneen führten die Wuppertaler u.a. auch nach Frankreich, an den persischen Golf, in die USA nach Kalifornien und immer wieder kreuz und quer durch Holland, von Hilversum bis Eindhoven. Auftritte gab es auch bei diversen Fernseh-Shows im ZDF und dem WDR.

In Quedlinburg waren die exzellenten Musiker bereits zum zweiten Mal dabei.
Die heutige, inzwischen generationsübergreifende, Besetzung steht in der Bandtradition und bietet eine weitreichende, musikalische Palette vom klassischen New Orleans Stil bis zum Swing. Die stilistische Auffassung verbunden mit der Instrumentenführung und solistischem Individualismus, prägen den unverkennbaren Seatown Seven Sound.